Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Judka Strittmatter
freie Journalistin und Autorin
Zum piqer-Profil
piqer: Judka Strittmatter
Mittwoch, 21.09.2016

Gut so: Immer mehr Männer auf der Therapeuten-Couch

Beginnen wir mit dem österreichischen Schriftsteller Karl Kraus. Der sagte: "Ein Psychiater ist ein Mann, der sich keine Sorgen zu machen braucht, solange andere Menschen sich welche machen." Und dem ist wohl so. Wenn ein Berufszweig starken Aufwind erlebt und das auch so weitergehen wird, dann ist es der von Therapeuten und Psychiatern. Noch checken mehr Frauen ein, doch endlich steigt auch die Zahl der Männer signifikant. Dass die Welt ein besserer Ort wäre, wenn wir alle einen besuchten, haben schon andere gesagt – lange vor mir. Mehr möchte ich auch zum Thema nicht sagen, die Güte des Textes verbietet jedwede Ausplapperei. Nur ein Zitat:

"Der Weg in die Praxis eines Psychotherapeuten ist für Männer lang, steinig und in den meisten Fällen unüberwindlich. Dabei liefert jede Nachrichtenseite täglich Belege dafür, dass es vor allem Männer sind, die mit ihren Problemen nicht klarkommen. Amokläufer und Selbstmordattentäter – ja, es sind fast immer Männer – liefern dabei nur die brutalsten Hinweise darauf, dass im Gefühlsleben des modernen Mannes einiges im Argen liegt."

Gut so: Immer mehr Männer auf der Therapeuten-Couch
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!