Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Katrin Rönicke
piqer: Katrin Rönicke
Mittwoch, 22.11.2017

Ehe, nur ohne Ehe

Eines Tages stand David Finch im Bad, und während er ein deprimierendes Loch in seiner Unterhose betrachtete, eröffnete ihm seine Frau Kirsten, dass sie nun nicht mehr verheiratet sein wollte. „Lass es uns ‚unverheiratet‘ nennen“. „Unverheiratet“, das sollte sein: weiter zusammen zu wohnen, sich gemeinsam um die Kinder zu kümmern, aber eben eine ganz entscheidende Komponente von Ehe ein für alle Mal abzulegen: Zu erwarten, dass der jeweils andere dafür zuständig sei, einen glücklich zu machen. Und ab jetzt: Selbst dafür zuständig zu sein.

Kirsten schien davon überzeugt zu sein, dass diese Änderung sehr, sehr gesund sein würde. Und so fing sie an, ein neues, freies und sich selbst liebendes Leben zu führen. Für David aber war die Sache extrem schwierig. Sich selbst aushalten? Für das eigene Glück zuständig sein? Er hatte schon viele Therapeuten gehabt, die sich genau daran die Zähne ausgebissen hatten und war nicht die Eheschließung vor 13 Jahren genau deswegen die beste Idee seines Lebens gewesen?!

Die Co-Abhängigkeit der Ehe ersparte ihm alle diese Auseinandersetzungen mit sich, mit der Person, die er nicht wirklich leiden kann. Das hat er einfach an Kirsten ausgelagert, es war ihre Zuständigkeit, ihn leiden zu können. Der Text, den er über diese Erfahrung und die Erkenntnisse verfasst hat, die er dadurch hatte, ist wunderbar geschrieben, teilweise sehr komisch und doch knallhart für alle, die sich wie David einfach in ihrer Beziehung zurücklehnen und die Verantwortung der Selbstliebe ganz bequem abgeben.

Ehe, nur ohne Ehe
9,2
11 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Theresa Bäuerlein
    Theresa Bäuerlein · Erstellt vor etwa 2 Jahren ·

    Ich liebe die "Modern Love"-Serie (habe auch schon ein paar gepiqd). "Die Verantwortung der Selbstliebe ganz bequem abgeben" - puh. Ja, das ist wohl die Realität vieler Beziehungen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Liebe, Sex und Wir als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.