Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Jennifer Sutholt
Blogger

Seit zwei Jahren habe ich mit einem Co-Vater eine kleine Tochter und blogge über unsere etwas andere Familie. Anderen Frauen und Männern Mut machen, neue Ansätze finden, das Aufbrechen verkrusteter Strukturen, das ist meine Intention.

Zum piqer-Profil
piqer: Jennifer Sutholt
Samstag, 30.11.2019

Die Benachteiligung der Alleinerziehenden

Wer sich schonmal mit Kind getrennt hat, der weiß, dass das nicht einfach ist, besonders, wenn sich die Ex-Partner gar nicht mehr verstehen. Nun sollen Eltern mehr gemeinsame Verantwortung tragen. Anfang November kam ein Thesenpapier des BMJV zur Sorgerechtsreform heraus. Und dieses macht eher Sorgen als aktuelle Probleme zeitgemäß zu regeln. Denn es möchte ein gemeinsames Sorgerecht von Anfang an. Das gibt es heute schon, allerdings muss der Vater durch einen Antrag den Willen zur Sorge bekunden. Fällt das weg, geht das Sorgerecht auch an Väter, die daran kein Interesse haben und das birgt viel Konfliktpotential.

Christine Finke sieht hauptsächlich die alleinerziehenden Frauen benachteiligt, die sich mit unwilligen Väter auseinandersetzen müssen:

Väter, die bewusst keinen oder äußerst sporadischen Umgang zu ihren Kindern pflegen, wären nun gezwungen, Entscheidungen wie die richtige Schulwahl oder über die Notwendigkeit einer Psychotherapie mit zu treffen. Diese würden jeglicher Grundlage entbehren. Im Konfliktfall oder bei fehlender Rückmeldung im Entscheidungsprozess müsste jedes Mal das Familiengericht anrufen werden. Die Belastungen für Mütter und Kinder, die daraus entstehen, dürfen nicht bagatellisiert werden.

Besonders im Falle von Gewalt sind Mütter und Kinder weniger geschützt. Die Mütterinitiative MIA hat eine detaillierte Stellungnahme dazu veröffentlicht.

Auch Stefan Rücker gibt sich in einem ZEIT Artikel skeptisch, gestärkte Rechte für Väter bedeuten nicht automatisch mehr Kindeswohl:

Vordergründig klingt das gut, ändern wird sich dennoch vermutlich wenig. Die Reformpläne für das Umgangsrecht sind Stützen, die zur Beruhigung der politischen Konflikte beitragen können. [...] Dafür werden Väter dennoch gestärkt: Das Sorgerecht kann ihnen nicht mehr entzogen werden. Dabei gibt es rechtlich kaum Änderungsbedarf: Schon heute können Väter ihr Sorgerecht durchsetzen und das Wechselmodell kann von einem Gericht angeordnet werden – gegen den Willen eines Partners. 
Die Benachteiligung der Alleinerziehenden
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Liebe, Sex und Wir als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.