Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Ralph Diermann
Energiejournalist
Zum piqer-Profil
piqer: Ralph Diermann
Freitag, 02.12.2016

Wie die Liebe der Amerikaner zum Auto langsam erkaltet

Der Guardian-Autor Nick Van Mead hat sich interessante Orte ausgesucht, um seine These vom allmählichen Erkalten der amerikanischen Liebe zum Auto zu belegen: Detroit, Houston und Los Angeles – drei Städte, die auf unterschiedliche Weise extrem durch das Auto geprägt wurden. Detroit ist "Motor City", Houston Heimat der Ölindustrie und Los Angeles Prototyp der flächenfressenden, von vielspurigen Highways durchzogenen Stadt, in der ohne Auto eine gesellschaftliche Teilhabe nahezu unmöglich ist.

Van Mead hat zahlreiche Experten in den drei Städten – Stadtplaner und Kommunalpolitiker genauso wie Unternehmer oder engagierte Bürger – besucht, deren Aussagen zusammen ein klares Bild ergeben: Das Auto verliert in den USA (zumindest in den Städten, ländliche Regionen lässt der Autor in seiner Reportage außen vor) an Bedeutung, weil es mehr und mehr attraktive Alternativen gibt. Detroit zum Beispiel baut einige der breiten Stadtstraßen zurück und nutzt die freiwerdenden Flächen für Radwege. Los Angeles erweitert den öffentlichen Nahverkehr massiv und beschneidet, zumindest punktuell, den Raum für Autos. Dabei macht Van Mead auch deutlich, dass der Widerstand gegen solche Maßnahmen heftig ist.

Der Autor nimmt sich Zeit für seine große Reportage, beschreibt genau und lebendig, setzt sich in den Bus und auf das Fahrrad. So entsteht ein präzises, detailliertes Bild des kulturellen Umbruchs, der sich gerade – wenn auch sehr langsam – in den amerikanischen Städten vollzieht.

Wie die Liebe der Amerikaner zum Auto langsam erkaltet
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!