Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Dirk Liesemer
Montag, 14.12.2015

Wenn in Thule das Eis schmilzt, versinkt Tuvalu im Meer

Auf der Erdkugel liegen sich Thule und Tuvalu ziemlich genau gegenüber: Thule ist die nördlichste, dauerhaft von Menschen besiedelte Ortschaft, nicht viel mehr als ein Dorf im hohen Norden Grönlands. Tuvalu hingegen befindet sich in der tropischen Region des Pazifiks. Die höchste Stelle des weitläufigen Archipels erhebt sich kaum mehr als vier Meter über dem Meeresspiegel. Hier wie dort leben seit Ewigkeiten Menschen. So weit sie auch auseinanderliegen: An beiden Orten macht sich der Klimawandel bemerkbar - auf unterschiedliche Weise, aber von Jahr zu Jahr spürbarer.

Der Filmemacher Matthias von Gunten (hier im Interview) drehte über Jahre an beiden Orten die beklemmende Dokumentation ThuleTuvalu. In ruhigen Bildern erzählt er vom Alltag auf den beiden verlorenen Posten. Es sind stille Veränderungen, die sich von Jahr zu Jahr vollziehen. Auf Tuvalu sickert Salzwasser in die Süßwasser-Lagunen und am Strand greift das Meer nach den Palmen. Vor Thule hingegen kommt das Eis immer später im Jahr an, es reißt leichter auf und die 2000 Jahre alte Jagdtradition lässt sich kaum mehr ausüben.

Spannend zu sehen, wie sich mit der Zeit, den Jahren, die Einstellungen der Menschen wandeln, wie sie trotzig reagieren, sich abfinden, resignieren und doch für ihre Kinder nach einem Ausweg suchen. Schade nur, dass der Zuschauer nicht erfährt, über wie viele Jahre sich die Dokumentation erstreckt.

Was sich in Thule und Tuvalu noch im Kleinen ereignet, wird sich in den kommenden Jahrzehnten weltweit an den Küsten wiederholen. Zu Recht wurde der Film im vergangenen Jahr auf so ziemlich jedem renommierten Festival gezeigt. Gestern Abend lief er auf 3Sat, aber wie es manchmal so ist: Leider steht die Dokumentation nicht in der Mediathek. Eine baldige Wiederholung ist offenbar auch nicht vorgesehen. So bleibt mir nichts anderes übrig, als auf die Homepage von ThuleTuvalu zu verweisen, wo immerhin Links zu den üblichen Verdächtigen namens iTunes, Amazon und GooglePlay führen.

Wenn in Thule das Eis schmilzt, versinkt Tuvalu im Meer
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.