Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Ralph Diermann
Energiejournalist
Zum piqer-Profil
piqer: Ralph Diermann
Dienstag, 28.02.2017

Was der Klimawandel für das Leben in der Tiefsee bedeutet

Riesenkalmar, Laternenfisch und Kragenhai stehen ungemütliche Zeiten bevor: Die Tiere leben in der Tiefsee – ein Habitat, das sich über Jahrhunderte, gar Jahrtausende praktisch nicht verändert hat. Mit dem Klimawandel werden sich die Lebensbedingungen dort nun innerhalb relativ kurzer Zeit dramatisch wandeln. Viele Arten werden das nicht überleben, da sie nicht in der Lage sind, sich so schnell den neuen Bedingungen anzupassen. Eine Studie dazu, erarbeitet von einem internationalen Forscherteam, hat jetzt der „Guardian“ vorgestellt.

Die steigenden Temperaturen – und auch menschliche Aktivitäten wie die Öl- und Gasförderung oder das Einleiten von Schadstoffen ins Meer – wirken sich auf vielerlei Weise auf das Leben in der Tiefe aus:

  • Die Wassertemperatur in mittleren Tiefen (bis 3.000 Meter) wird im Jahr 2100 bis zu vier Grad höher liegen. Für Tiefen von bis zu 6.000 Metern rechnen die Forscher mit einem Anstieg von einem halben bis zu einem Grad.
  • Mit steigenden Wassertemperaturen sinkt die Sauerstoffkonzentration. Bereits ein kleines Minus könne in diesen fragilen Ökosystemen große Folgen haben.
  • Die steigenden CO2-Emissionen machen das Wasser saurer. Darunter leiden vor allem Muscheln und Korallen.
  • Die Konzentration organischer Materie wird bis 2100 „dramatisch“, so die Forscher, abnehmen. Damit steht den Tieren deutlich weniger Futter zur Verfügung.

Nach Einschätzung von Andrew Sweetman, Koautor der Studie, vollzieht sich der Wandel in der Tiefsee schneller als jemals zuvor in der Erdgeschichte. Sweetman:

„The rate of change is so dramatic that we run the risk of severely disrupting the deep ocean – which covers most of the planet’s surface.”

Wer sich ein Bild von den Lebewesen in der Tiefe machen will, findet hier und hier beeindruckende Fotos.

Was der Klimawandel für das Leben in der Tiefsee bedeutet
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!