Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Ralph Diermann
Energiejournalist
Zum piqer-Profil
piqer: Ralph Diermann
Freitag, 09.09.2016

So tricksen Stromversorger im Geschäft mit den Verbrauchern

Die Energiekonzerne sind derzeit enorm unter Druck: Da die erneuerbaren Energien den Strom an der Börse so billig gemacht haben, ist mit Kohle- und Gaskraftwerken kaum oder gar kein Geld mehr zu verdienen. Umso wichtiger ist für sie das Geschäft mit den Endkunden. Der Stromverkauf an Haushalte bringt RWE, Eon & Co. oft immer noch ordentliche Erträge.

Nicht selten bedienen sich die Versorger bei der Kundenakquise allerdings unsauberer Tricks. Gleiches gilt für die Art und Weise, wie sie ihren bestehenden Kunden Preiserhöhungen verkaufen. Claus Hecking hat sich in der ZEIT mal genauer angeschaut, mit welchen Mitteln manche Unternehmen hier arbeiten. „Was hier geschieht, ist am Rande des unlauteren Wettbewerbs“, zitiert Hecking einen Energieexperten der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Zu guter Letzt gibt der Autor noch einen prima Tipp, wie aus einer Preiserhöhung eine -senkung werden kann.

So tricksen Stromversorger im Geschäft mit den Verbrauchern
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!