Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Kosten: Solar schlägt Kohle. Und Atomenergie ohnehin.

Ralph Diermann
Energiejournalist

Strom, Wärme und Mobilität – das sind meine Themen. Ich arbeite seit 2008 als freier Energiejournalist u.a. für die Süddeutsche Zeitung, Spiegel Online, die Neue Zürcher Zeitung sowie für einige Fachzeitschriften.

Zum piqer-Profil
Ralph DiermannDonnerstag, 15.12.2016

Nur noch mal zur Erinnerung: Großbritannien hat kürzlich beschlossen, Strom aus dem noch zu bauenden AKW Hinkley Point 35 Jahre lang mit umgerechnet elf Cent pro Kilowattstunde zu vergüten. Dazu gibt es noch einen Inflationsausgleich obendrauf.

Das als Hintergrund zu einem neuen Bericht von Bloomberg über die rapide gesunkenen Kosten von Erneuerbare-Energien-Projekten. Der Wirtschaftsdienst weist darauf hin, dass bei Auktionen in Chile ein Projekt den Zuschlag erhalten hat, das mit Kosten von nicht mal drei Cent pro Kilowattstunde kalkuliert. Drei Cent. Würde dort stattdessen ein Kohlekraftwerk gebaut, wären die Kosten doppelt so hoch. Auch in Ländern wie China, Brasilien, Südafrika oder Indien sei Solar mittlerweile enorm günstig. Ein Bloomberg-Analyst ist überzeugt: (…) „renewable energy will beat any other technology in most of the world without subsidies.”

Nun gibt es gute Gründe, die Euphorie von Bloomberg etwas zu dämpfen. So ist zu fragen, ob die Kampfpreise, mit der die Unternehmen in die Auktionen ziehen, wirtschaftlich nachhaltig sind. Und ob die Projekte, die sich dort durchgesetzt haben, später auch tatsächlich gebaut werden. Und welche weiteren Kosten anfallen, etwa für die Integration des Solarstroms ins Energiesystem.

Aber nichts desto trotz zeigen die Zahlen des Wirtschaftsdienstes: Wir erleben gerade einen Paradigmenwechsel. Der Ausbau der erneuerbaren Energien ist nicht nur wegen des Klimaschutzes sinnvoll – sie sind schlichtweg wirtschaftlicher als fossile Energien. Und als die Atomenergie ohnehin.

Kosten: Solar schlägt Kohle. Und Atomenergie ohnehin.

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.