Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Klima und Wandel

Dominique Lenné
Dominique Lenné
Community piq
Dienstag, 07.05.2019

Edenhofers und Schmidts Vorschlag zur CO2-Besteuerung

Ottmar Edenhofer (PIK) und Christoph M. Schmidt (RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung) haben ein Konzept zum CO2-Mindestemissionspreis erarbeitet, das eine Besteuerung mit einschließt.

Es zielt darauf ab, die beiden Ausgestaltungsfehler des EU ETS (European Union Emissions Trading System) :

- zu hohe Obergrenze, daher zu niedriger Zertifikatepreis

- keine Erfassung von Verkehr und Gebäuden

zu reparieren durch einen ansteigenden effektiven Emissions-Mindestpreis, der über eine Steuer umgesetzt werden soll, die sich an eben dem Mindestpreis orientieren soll. Hierbei wird explizit auf die Schwierigkeit eingegangen, dass eine Reihe von EU-Ländern einem wirksamen Klimaschutz ablehnend gegenüberstehen, was wahrscheinlich eine gesamteuropäische Lösung verhindert, und eine "Koalition der Willigen (Länder)" angeregt. Das wäre dann ein Europa der zwei Geschwindigkeiten. 

Die soziale Problematik wird nicht über ein pro-Kopf-Rückzahlungsmodell berücksichtigt, sondern über eine Senkung anderer Steuerarten, wie der Stromsteuer.

Der Link weist auf eine Zusammenfassung.

Download des gesamten Textes hier:

http://www.rwi-essen.de/media/content/pages/publikationen/rwi-positionen/pos_072_eckpunkte_einer_co2-preisreform.pdf

Edenhofers und Schmidts Vorschlag zur CO2-Besteuerung
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.