Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Blackrock berät die EU bezüglich Umweltvorgaben für Banken

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin

"Wie kann die Klimakrise gelöst werden?" ist die Frage, die mich beruflich am meisten beschäftigt. Ich bin Mitglied von RiffReporter, einem Autorenkollektiv und einer Genossenschaft für freien Journalismus.

Zum piqer-Profil
Daniela BeckerDienstag, 14.04.2020

Blackrock ist der größte Vermögensverwalter der Welt. In der Vergangenheit ist der Finanzriese nicht unbedingt als Umweltschützer aufgefallen. Anfang des Jahres erregte Blackrock-CEO Larry Fink allerdings Aufsehen, weil er in seinem jährlichen Brief an seine Geschäftsführerkolleg*innen die Klimakrise thematisierte. Aufsichtsräten und Vorständen drohte er mit Konsequenzen, sollten sie das Thema künftig nicht engagiert angehen. „Wenn wir der Meinung sind, dass Unternehmen und ihre Führungsgremien keine aussagekräftigen Nachhaltigkeitsinformationen bereitstellen, beziehungsweise kein Rahmenwerk für den Umgang mit diesen Themen implementieren, werden wir die Unternehmensführung dafür zur Rechenschaft ziehen", schrieb Fink.

Schöne Worte, gleichzeitig ist und bleibt Blackrock einer der größten Investoren in fossile Energien.

Nun hat die EU Blackrock beauftragt, an möglichen neuen Umweltvorschriften für Banken zu arbeiten.

The European commission, the EU’s executive arm, said this week that BlackRock had beaten eight other bidders on a contract to study how the EU could best integrate environmental, social and governance (ESG) factors into its banking supervision.

Umwelt- und Klimaschützer kritisierten die Entscheidung aufgrund potenzieller Interessenkonflikte.

Ein Sprecher der Europäischen Kommission sagte, der Auftrag sei "in vollständiger und strikter Übereinstimmung mit den geltenden EU-Vergabevorschriften vergeben worden, einschließlich der Vorschriften über die Eignung von Bietern und die Vermeidung potenzieller Interessenkonflikte". Das Angebot von Blackrock sei besser als das der Konkurrenten und werde nur einen Beitrag zur politischen Entscheidungsfindung der EU darstellen.

Ein Sprecher von Blackrock versicherte, dass der beratende Bereich von Blackrock unabhängig von der Investment-Abteilung agiere.

Blackrock berät die EU bezüglich Umweltvorgaben für Banken

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.