Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Vera Schroeder

Vera Schroeder ist Journalistin und leitet die Redaktion von Süddeutsche Zeitung Familie.

Zum piqer-Profil
piqer: Vera Schroeder
Freitag, 08.02.2019

Wie Big-Wave-Surferinnen für mehr Gleichberechtigung kämpfen

Als im vergangenen Jahr die Meldung durch die Presse ging, dass Surfen als erste Sportart der Welt bei den Spitzenprofis ab 2019 Equal Pay einführen wird, dachte ich mir: Ja klar, die Surfer*innen, das sind halt einfach die coolsten. Diese Geschichte weist nach, dass auch in diesem Sport der Kampf um Gleichberechtigung alles andere als einfach war. Und überhaupt nicht cool. Es hat Jahre gedauert und viele mutige Frauen gebraucht, um wirklich etwas zu verändern. Die Geschichte erzählt den Kampf um die Gleichberechtigung im Surfen anhand der Big-Wave-Surf-Szene, also einer besonders gefährlichen Disziplin, in der riesige Wellen geritten werden. Über Jahrzehnte war dieser Sport ein reiner Männersport. Frauen seien physisch gar nicht dazu in der Lage, solche großen Wellen zu bezwingen, hieß es immer wieder. Es sei schlicht zu gefährlich, erklärten vor allem Männer der Handvoll Frauen, die es dennoch immer wieder versuchten. Der Text erzählt die Entwicklung und den Kampf gegen die Diskriminierung, aber auch gegen die sexistische Benachteiligung von Surferinnen zum Beispiel im Sponsorengeschäft, die nicht primär wie Models aussehen, anhand der Geschichten von sechs mutigen Frauen über Jahre. Verlinkt ist das ganze mit eindrücklichen Videos und schönen Fotos. Die gute Nachricht: Es tut sich was. Die nicht so gute: Es dürfte auch hier noch ein langer Weg bleiben. Das Schlusswort hat die große Surferinnenikone Keala Kennelly: 

“When I was a little girl, I didn’t really want to be a little girl,” she said. “Because when I was a little girl, I kept getting told, ‘You can’t do that because you’re a girl.’ ” She rattled off a litany: “ ‘Women can’t surf.’ ‘O.K., women can surf, but women can’t get barreled.’ ‘Women can’t surf big waves.’ ” Visibly moved, she continued. “So, who I really, really want to thank is everybody in my life that told me, ‘You can’t do that because you’re a woman.’ Because that drove me to dedicate my life to proving you wrong, and it’s been so damn fun.”
Wie Big-Wave-Surferinnen für mehr Gleichberechtigung kämpfen
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.