Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
piqer: Theresa Bäuerlein
Mittwoch, 24.06.2020

Was eine moderne Lebenskrise mit einer irren Spurensuche im 18. Jahrhundert zu tun hat

Ich würde normalerweise nicht unbedingt einen  Artikel lesen wollen, in dem es in 45 Minuten Lesezeit darum geht, wie die Philosophie von David Hume einer amerikanischen Wissenschaftlerin aus ihrer Midlife-Crisis geholfen hat. Aber ich bin froh dass ich es dennoch getan habe, denn dieses Stück ist fantastisch.

Alison Gopnik schreibt darin nämlich in genau der richtigen Dosis über ihre Krise, nämlich nicht sehr ausführlich. Sie nutzt diese, um zu erklären, was sie motiviert hat, eine irre Spurensuche anzugehen, um herauszufinden, ob und wie David Hume in seinem Werk "Ein Traktat über die menschliche Natur" von Ideen aus dem Buddhismus und dem Hinduismus beeinflusst worden ist – und wo er diesen im Frankreich des 18. Jahrhunderts hätte begegnen können. Das nachzulesen, ist sehr spannend und zeigt, dass die europäische Aufklärung tatsächlich nicht allein eine europäische Idee war.

Historians have begun to think about the Enlightenment in a newly global way. Those creaky wooden ships carried ideas across the boundaries of continents, languages, and religions just as the Internet does now (although they were a lot slower and perhaps even more perilous). As part of this new global intellectual history, new bibliographies and biographies and translations of Desideri have started to appear, and new links between Eastern and Western philosophy keep emerging.

(Desideri war ein jesuitischer Missionar im fernen Osten, dessen Schriften über den tibetischen Buddhismus Hume möglicherweise auf Umwegen stark beeinflusst haben)

Was das alles mit Gopniks Lebenskrise zu tun hat? Dafür muss man den Artikel lesen. 

Was eine moderne Lebenskrise mit einer irren Spurensuche im 18. Jahrhundert zu tun hat
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Christoph Weigel
    Christoph Weigel · vor 7 Tagen

    danke für diesen piq, theresa. hab schon lange nicht mehr sowas spannendes – und spannend geschriebenes – gelesen. vielleicht weil ich gleichaltrig bin.

    1. Theresa Bäuerlein
      Theresa Bäuerlein · vor 5 Tagen

      Das freut mich, Christoph!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.