Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Benedikt Sarreiter
Zum piqer-Profil
piqer: Benedikt Sarreiter
Dienstag, 30.06.2020

Fentanyl Ausgangsstoffe online kaufen, ist unglaublich einfach

Der Autor Ben Westhoff hat ein Buch über die Fentanyl-Welle und Opioid-Krise in den USA und eines über Westcoast-HipHop geschrieben. Beide Themen vereint er in seinem Newsletter, aus dem auch der hier verlinkte Text stammt. Es ist ein Einblick in die Recherche zu seinem Buch "Fentanyl Inc.", eine Skype-Messenger-Korrespondenz mit Mindy aus Wuhan, bei der er vorgab, die Ausgangsstoffe NPP und 4-ANPP für die Herstellung des synthetischen Opioids, bestellen zu wollen. Mindy arbeitet für ein Unternehmen, dass die Stoffe weltweit verschickt. Sie erzählt Westhoff ganz offen, wie der Anbieter dafür sorgt, dass die Stoffe vom Zoll nicht gefunden werden. Sie werden aufgeteilt und in Hundefutter-Packungen getarnt. Bisher habe das immer sehr gut geklappt. Westhoff spricht sie darauf an, ob sie eigentlich wisse, was ihr Arbeitgeber dann verschicke und auch warum sie den Job angenommen habe:

I would like to know a little about you, since you've been so nice. What did you study in university?

English Education. I want to be a teacher before.

Ah, very interesting! Why did you not become a teacher?

Now I think sales is more suitable for me. My dad think teacher is very hard. And teaching for the whole life is boring.

Does your dad like your job now?

Yes, he recommend me to do this.

Do you like your job? Does it pay well?

Yes, salary is better than teacher. But more hard, we don’t have much holidays, we work more than 8 hours every day, six days work a week.

Have you ever been to the lab yourself?

Yes. Only once.

What is the lab like? Very modern?

Yes, many products there. NPP is a sensitive products. Why you buy it? I know many people buy it. But I don’t know what it is used for.

Oh, you don't? It's used to make fentanyl. Do you know what that is?

Yes. I know fentanyl. But why people use it? We Chinese don't use it

It is like synthetic heroin. It is causing a very bad addiction and death crisis in the USA. Worst drug epidemic in our history.

Yes, I know it is a bad products to person. But I still sell it, so sometimes I feel guilt. NPP is not forbidden in China, so we can sell. I sell it, because I want earn money, earn a living.

Maybe you should go be a teacher!

Few years later, I will.

Das ganze Gespräch zeigt, welche Rädchen ineinander greifen, damit der globale Drogenhandel so reibungslos funktioniert. Auf den verschiedenen Ebenen gibt es jeweils Mitarbeiter, die ihren Job machen, aber das große Ganze nicht im Blick haben. "Ich synthetisiere ja nur Substanzen...", "Ich kommuniziere nur mit Kunden", "Ich verschicke nur Päckchen", die Verantwortung wird auf so viele Stufen verteilt und löst sich dadurch scheinbar auf. Mindy macht eben nur ihren Job. In China ist er nicht verboten, die Auswirkungen in anderen Teilen der Welt sind aber verheerend.

Fentanyl Ausgangsstoffe online kaufen, ist unglaublich einfach
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.