Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Christian Gesellmann
Autor und Reporter

Geboren 1984 in Zwickau, Studium der Politikwissenschaft, Geschichte und Germanistik in Jena und Perugia. Volontariat bei der Tageszeitung Freie Presse, anschließend zweieinhalb Jahre als Redakteur in Zwickau. Lebt als freier Autor in Berlin und Bukarest. Quoten-Ossi bei Krautreporter.

Zum piqer-Profil
piqer: Christian Gesellmann
Montag, 29.07.2019

Eine Bibliothekarin erklärt, warum Mahngebühren kontraproduktiv sind

Die Bibliothekarin Dawn Wacek erklärt in diesem Ted Talk, welchen Effekt Mahngebühren haben. Die Idee ist ja die: Du hast vergessen, dein ausgeliehenes Buch zurückzubringen, oder bist zu spät dran oder <insert personalisierte Ausrede> und ein moderat freundlicher Brief von der Bücherei erinnert dich daran, dies doch bald zu tun, verbunden mit einer kleinen Gebühr, damit du auch ganz sicher merkst, die meinen das Ernst und dein Fehlverhalten ist so schlimm, dass es mit einer Strafe versehen werden muss. 

Wacek fragt nun: Funktioniert das? Sorgen Mahngebühren dafür, dass Menschen ihre verdammten Bücher zurückbringen, damit andere Menschen sie auch ausleihen können? Und vor allem: Ist das im Sinne der Bibliotheken, deren Zweck ja ist, dass möglichst viele Menschen Zugang zu Büchern, also Wissen, also Zukunft erhalten?

Die Antwort ist ein überraschend eindeutiges Nein!!!, und die Begründung so fakten- und facettenreich, dass sie getrost übertragen werden darf auf alle anderen Mahngebührenerhebesysteme, die wir Didaktikpreußen sinn- und klaglos als gegeben hinnehmen. Noch lohnenswerter macht Waceks Vortrag, dass sie auch gut funktionierende Alternativen aufzeigt. Zum Beispiel sogenannte Amnestietage: 

There was a library in San Francisco that did an amnesty day last year, and they welcomed back 5,000 users who had been blocked. That same day, they received more than 700,000 items that were overdue. Among them was one book that was 100 years overdue.

Was außerdem toll ist: der Ted Talk ist als Transkript in zwölf Sprachen unter dem Video verfügbar.

Mein persönlicher Tipp aus dem außerbibliothekaren Leben ist: Mahngebühren einfach nicht überweisen, sondern immer nur den geschuldeten Betrag. Mach ich seit zehn Jahren und hab noch nie eine Mahnung erhalten, meine Mahngebühren nachzuzahlen. 

Eine Bibliothekarin erklärt, warum Mahngebühren kontraproduktiv sind
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.