Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Annette Kerckhoff
Gesundheitswissenschaftlerin

Seit 1990 freie Fachjournalistin Gesundheit/Komplementärmedizin. Faible für Heilkunde aus unterschiedlichen Kulturen, Hilfe zur Selbsthilfe. Lehraufträge, u.a. zu Forschung in der Komplementärmedizin.

Zum piqer-Profil
piqer: Annette Kerckhoff
Montag, 31.12.2018

Bündnerfleisch und der Lachanfall des Schweizer Finanzministers

Es gibt vorsichtige Schätzungen, dass die Hälfte der Deutschen heute Abend Raclette isst. Ich geb's zu: Auch wir haben gerade Champignons und Käse eingekauft, Perlzwiebeln und Maiskölbchen, Sachen für Soßen. Und Bündnerfleisch. Das schmeckt gut und ist vor allem schön flach für die Pfännchen.

Bündnerfleisch kommt aus dem Schweizer Kanton Graubünden. Es wird aus der Oberschale der Rinderkeule hergestellt, gesalzen, gewürzt und gepökelt, dann mehrere Monate luftgetrocknet und währenddessen in eine rechteckige Form gepresst. 

So weit so gut. Die Schweiz nun ist ja für ihre Präzision bekannt. Sogar die Schweizer selbst müssen bisweilen darüber lachen. So wie der Schweizer Finanzminister in diesem wunderbaren Clip über die Gesetzeslage zu Im- und Export von Bündnerfleisch. 

Guten Appetit! 

(Und probiert's mal: eine Schicht Champignonscheiben, eine Schicht Bündnerfleisch, eine Schicht Raclette-Käse.)

Ansonsten: Guten Rutsch an alle piqer und piqd-Freunde!

Bündnerfleisch und der Lachanfall des Schweizer Finanzministers
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor 14 Tagen

    ...sehr groß! :D
    Gutes Jahr für dich!