Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Zockende Mormonen: Die Community der „LDS Gamers“

Sonja Wild
Redakteurin, Spielebloggerin

Hat englische und deutsche Literaturwissenschaft sowie Politik in Erlangen studiert. Schreibt auf lostlevels.de über Indie-Spiele und arbeitet in der Redaktion des Bookazines WASD mit. Lebt, spielt und arbeitet in Berlin.

Zum User-Profil
Sonja WildSamstag, 14.01.2017

Online gegen andere zu spielen, ist eine anstrengende, oft sogar unangenehme Erfahrung. Das weit verbreitete Beleidigen und Belästigen anderer Spieler schreckt manche Spiele von vorneherein ab, für die meisten anderen ist es zumindest ein hoher Preis, den sie zähneknirschend zahlen, weil Multiplayer-Spiele andererseits auch sehr viel Spaß machen.

Es gibt aber auch Spieler, für die schon vergleichsweise harmlose Schimpfwörter und Flüche ein besonders großes Problem sind, weil sie zum Beispiel mit ihrer Religion unvereinbar sind. Mormonen zum Beispiel. Nun denkt man als Außenstehender bei Mormonen nicht direkt an Computerspiele, aber selbst in dieser sehr strengen Glaubensgemeinschaft gibt es junge Menschen, die gerne spielen – auch wenn sie damit offenbar immer wieder auf Widerstand oder zumindest Misstrauen bei älteren Mormonen stoßen.

Mit LDS Gamers haben sich spielende „Latter Day Saints“ eine eigene Community geschaffen, in der sie diskutieren, streamen und auf eigenen Servern Minecraft oder Call of Duty spielen. LDS Gamers ist dabei nicht nur eine Gemeinschaft Gleichgesinnter, sondern auch ein Schutzraum, um so spielen zu können, dass es den Ansprüchen ihrer Religion gerecht wird. Dort soll das stattfinden, was der Community-Gründer Justin Thomas „Good, clean fun“ nennt.

Die verlinkte Reportage beschäftigt sich mit den spielenden Mormonen, zeichnet die Entwicklung von LDS Gamers nach und wirft so einen spannenden Blick auf eine für mich bizarr anmutende, fremde Welt.

Zockende Mormonen: Die Community der „LDS Gamers“

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.