Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Tino Hanekamp
Autor

Tino Hanekamp war Journalist und Musikjournalist, hat in Hamburg mit Freunden zwei Musikclubs gegründet (‚Weltbühne‘, 'Uebel & Gefährlich’) und einen Roman geschrieben (‚So was von da‘). Derzeit lebt er im Süden Mexikos, wo er schreibt, die Tiere füttert und seine wundersame Frau liebt.

Zum piqer-Profil
piqer: Tino Hanekamp
Montag, 06.02.2017

Werbung mit Haltung — Clips vom Super Bowl mit politischer Botschaft

Okay, es ist Werbung, es will verkaufen, es ist trotzdem erstaunlich, bemerkenswert und bezeichnend, wie politisch einige der Werbespots waren, die in den Spielpausen des gestrigen Super Bowls zur besten Sendezeit des Jahres ausgestrahlt wurden, wie Marketing mit Botschaften verbunden wurde, die eindeutiger nicht sein könnten. Coca Cola versendete einen Clip aus dem Jahr 2014, in dem Menschen mit verschiedenen Sprachen ‚America the beautiful‘ sangen — ein Spot, der mit seinem Bekenntnis zu Diversität und Immigration in diesen Tagen eine ganz neue Wucht entfaltet. Airbnb zeigte Menschen verschiedener Herkunft und den Text: “We believe no matter who you are, where you’re from, who you love, or who you worship, we all belong. The world is more beautiful the more you accept.” Budweiser erzählte die Immigrationsgeschichte des deutschstämmigen Firmengründers und seinen Kampf gegen Diskriminierung, was eine Kontroverse im Internet lostrat mit Boykottaufrufen und Sympathiebekundungen. Die Putzmittelfirma Mr.Clean und Audi thematisierten die Gleichstellung von Mann und Frau, eine Schar Prominenter um Tina Fey, Steve Carell und Robert Redford beschwor das Streben nach Glück und Traumerfüllung in einem Honda-Spot, das Haarmittelunternehmen 10 Hair rief mittels absurder Frisuren zu Toleranz auf und nahm offen Bezug auf Trump. Der Clip des Baustoffhändlers 84 Lumber wurde vom Super Bowl-Sender Fox vor der Ausstrahlung als zu politisch und kontrovers abgelehnt: Er erzählt die Geschichte einer spanischsprachigen Frau und ihrer Tochter, die illegal die Grenze zu den USA überqueren — 84 Lumber zeigte eine gekürzte Version des Clips und verwies für die ganze Geschichte auf die Firmenwebsite, die kurz darauf unter dem Ansturm zusammenbrach. Okay, es ist Werbung, aber …

Werbung mit Haltung — Clips vom Super Bowl mit politischer Botschaft
6,7
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!