Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Siebenmal Lesenswertes zur „Gilmore Girls“-Fortsetzung

Ulrike Klode
Freie Journalistin und Trainerin für Podcast-Entwicklung + Innovationsmanagement
Zum User-Profil
Ulrike KlodeSamstag, 03.12.2016

Gut eine Woche ist es her, dass „Gilmore Girls: A Year In The Life“ veröffentlicht wurde. Und die Diskussion über die Fortsetzung der beliebten Serie ebbt seitdem nicht ab: Noch immer reden Fans in Cafés, bei der Arbeit und zu Hause über das, was da passiert ist. Kann ich gut verstehen, schließlich haben die „Gilmore Girls“-Fans fast zehn Jahre auf das gewartet, was da seit dem 25. November bei Netflix verfügbar ist. Naja, nicht genau auf das, was da zu sehen ist - weswegen das Mitteilungs-, Austausch- und Interpretationsbedürfnis so groß ist. Von den vielen klugen und manchmal auch nicht so klugen Dingen, die ich über die Entwicklung von Lorelai, Rory und Emily Gilmore und das Örtchen Stars Hollow gelesen und gehört habe, habe ich sieben Stücke ausgewählt, die wirklich empfehlenswert sind.

Achtung: In allen verlinkten Inhalten finden sich Spoiler auf die Fortsetzung.

Bei meinem Piq handelt es sich um die außerordentlich guten Recaps des „A.V. Club“, alle vier Folgen sind hier einzeln und sehr kenntnisreich besprochen. 


Dann gibt es eine Podcastfolge, die ich empfehlen kann: Im „Vulture TV Podcast“ sprechen Serienkritiker über die Fortsetzung und erörtern, was die Herausforderung bei Revivals ist. Im Anschluss gibt Scott Patterson ein Interview, der die Figur Luke Danes in der Serie spielt.

Betsy Morais, die in einem ähnlichen Ort aufgewachsen ist, schreibt beim „New Yorker“ über ihr Leben mit und irgendwie auch als Rory Gilmore.

Margret Lyons von der „New York Times“ hat das Redebedürfnis der Fans aufgenommen und drängende Fragen beantwortet.

Außerdem anschauenswert: Ein Tumblr, der den Vorwurf aufgreift, die Fortsetzung sei zu weiß geworden. (Spoiler: Die Serie war es eigentlich schon immer.)

Zwei Stücke, die sich mit zwei besonderen Aspekten der sieben Staffeln vorher beschäftigen: 


Die ungewöhnliche Frauenfigur Paris Geller wird bei „Vulture“ unter die Lupe genommen.

Und Sami Main hat bei „Buzzfeed“ 2014 darüber geschrieben, warum „Gilmore Girls“ feministisch ist.

Siebenmal Lesenswertes zur „Gilmore Girls“-Fortsetzung

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 4
  1. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · vor 6 Jahren

    Mit diesem Dossier-piq hast du die Latte direkt sehr hoch gehängt. Bin gespannt, wie du das toppst:)

    1. Ulrike Klode
      Ulrike Klode · vor 6 Jahren

      Für das Serienereignis des Jahres natürlich nur das beste Dossier des Jahres! :-) (Danke!)

  2. Shelfd.com Redaktion
    Shelfd.com Redaktion · vor 6 Jahren

    Danke dir für diesen tollen Überblick! Wir haben die neue Staffeln sofort verschlungen und suchen nun händeringend nach Erklärungen für viele Warum-Fragen.

    1. Ulrike Klode
      Ulrike Klode · vor 6 Jahren

      Sehr gerne, das freut mich! Ja, mir geht es ähnlich - ich habe seit dem Gucken jeden noch so kleinen Text gelesen, den ich dazu finden konnte. Ebenfalls in der Hoffnung, Antworten und Erklärungen zu finden ...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.