Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

René Walter
Ins-Internet-Schreiber seit 2005, Mit-Sachen-Auskenner seit 1974

Irgendwas mit Medien seit 1974|1996 (amateurish|professionell), Typograph, Grafiker, Blogger. Ask me anything.

Zum piqer-Profil
piqer: René Walter
Montag, 07.01.2019

Revolution des Wohnens – erste Siedlung aus 3D-gedruckten Häusern

DLF Kultur mit einem Podcast über die erste 3D-gedruckte Siedlung in Holland von Theo Salet von der Uni Eindhoven und dem Architekturbüro Houben/Van Mierlo. Auf der Website zum Projekt Milestone findet man auch noch eine virtuelle Tour durch die Miniatur-Ortschaft inklusive einiger Aufnahmen des Interieurs.

Beton drucken statt gießen, darauf setzt der Ingenieur Theo Salet. Im Sommer soll die erste Siedlung aus 3D-gedruckten Häusern in der niederländischen Stadt Eindhoven entstehen. Salet spricht von einer Demokratisierung des Bauens.Das erste 3D-gedruckte Haus – es hat ein Geschoss mit einer Wohnfläche von 100 Quadratmetern – soll zunächst noch im Uni-Labor der TU Eindhoven produziert werden. Doch schon im Anschluss daran werde dann eine größere Version auf der Baustelle aus dem 3D-Drucker kommen, um die Wetterverhältnisse zu erproben, erklärte der Ingenieur und Universitätsprofessor Theo Salet im Deutschlandfunk Kultur.
Revolution des Wohnens – erste Siedlung aus 3D-gedruckten Häusern
8,7
13 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.