Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Marcus Bösch
piqer: Marcus Bösch
Dienstag, 19.04.2016

Mit dem mathematischen Malbuch in die Moschee

Gehören Sie zu den Leuten, die gerade Erfüllung in ihrem Leben finden, wenn sie Erwachsenenbilderbücher ausmalen? Sie mögen Creative Coloring und sorgen dafür, dass deutsche Stiftehersteller Sonderschichten fahren?

Cool! Sie sind nicht allein. Auch Justin Bieber steht auf sexy Malbücher. Nicht sexy im eigentlichen Wortsinn, aber faszinierend, hintergründig und mathematisch sind die geometrischen Figuren, die man im gerade entstehenden Spiel Engare des iranischen Game Designers Mahdi Bahrami erstellen kann. 

Schon das Video zu Engare hat etwas meditativ Beruhigendes. Und es funktioniert ganz ohne Buntstifte! Bahrami unterdes arbeitet sich spieletechnisch offenbar an seiner Herkunft ab, so rollte man in seinem ersten Game Farsh aus dem Jahr 2012 persische Teppiche aus, um Wege zwischen den Leveln zu erstellen. 

Mit dem mathematischen Malbuch in die Moschee
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!