Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Jovana Reisinger
Autorin, Filmemacherin
Zum User-Profil
Jovana Reisinger
Community piq
Mittwoch, 16.12.2015

Leiden ist unser Produkt. Und das Produkt ist unsere Kunst.

Wer den Wiener Aktionismus verpasst hat und noch nicht weiß, dass man einige Performances online sehen kann - der sollte doch heute Abend in die Kammerspiele gehen. Dieses Stück, mit dem richtig wirkenden Titel "Kein Applaus für Scheiße" ist eine Performance zweier Darsteller, erstentwickelt 2009. Geschissen wird nicht, applaudiert sogar sehr lange. Die Kammer-Mitarbeiter waren vorher schon aus dem Häuschen. Hinterher bekam jeder Gast ein Fanzine. Die Kammer-Mitarbeiter strahlten dann noch immer.

Es ist, entgegen meiner Vermutung, kein Stück in dem sich zwei junge Künstler lustig darüber machen, dass sich auf einer Bühne unter einen Urinstrahl legen noch schockierend ist. Es ist kein Stück, das möglichst provozierend, schockierend oder möglichst extrem ist. Die Darsteller machen sich überhaupt nicht über den Wiener Aktionismus oder die Zuschauer lustig. Die machen das einfach: Sich anspeiben. Oder sich lecken. 

Die Münchner fanden es hingegen gestern sehr lustig. Und so weit ich richtig aufgepasst habe, hat auch niemand angeekelt aufgeschrien und sogar niemand den Saal verlassen. Es hat niemand geschimpft. Aber manch einer hat gierig vom gratis Wodka getrunken. 

Ich empfehle früh die Karten zu besorgen, gestern war es restlos ausverkauft und außerdem einen Sitzplatz in der ersten Reihe. Zu Beginn der Vorstellung, kommt mein Lieblingsbild. Die Vagina. 

Leiden ist unser Produkt. Und das Produkt ist unsere Kunst.
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.