Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Sonja Wild
Redakteurin, Spielebloggerin

Hat englische und deutsche Literaturwissenschaft sowie Politik in Erlangen studiert. Schreibt auf lostlevels.de über Indie-Spiele und arbeitet in der Redaktion des Bookazines WASD mit. Lebt, spielt und arbeitet in Berlin.

Zum piqer-Profil
piqer: Sonja Wild
Montag, 31.07.2017

Eine Spielekonsole für Hunde

Über ein Kuriosum ganz am Rande des Themenkomplexes Computerspiel berichtet Venture Beat im verlinkten Artikel: „Die Spielkonsole für Hunde“. Das ist natürlich etwas hoch gestapelt, die Geschichte ist aber trotzdem ziemlich interessant.

2016 entwickelte ein Startup von amerikanischen Verhaltensbiolog_Innen ein Gerät, das Futter ausspuckte, wenn sie die Taste drückten, die gerade leuchtete. Das ist an sich noch nicht so beeindruckend, weil es ein schnell durchschaubarer und immer gleicher Mechanismus ist, den Hunde schnell lernen können. Das neue Gerät des gleichen Unternehmens, quasi die nächste Konsolengeneration, stellt Hunde (und Katzen) nun allerdings vor wesentlich anspruchsvollere Herausforderungen: Um an ihre Belohnung zu gelangen, müssen sie die drei leuchtenden Taster jeweils so oft drücken, bis sie alle die gleiche Farbe haben. Haben sie den Kniff irgendwann heraus, zieht der Schwierigkeitsgrad langsam an und die Farbpuzzles werden schwieriger.

Offenbar können viele Hunde diese Aufgaben trotzdem lösen, also die Logik des Rätsels durch Ausprobieren verstehen lernen. Das ist nicht nur deshalb interessant, weil ihnen meist sehr mangelhaftes Farbsehen unterstellt wird – offenbar zu unrecht. Es ist auch faszinierend zu lesen, dass Hunde sich die Lösung tatsächlich selbstständig erschließen und Strategien entwickeln können, die schon auf dem Niveau von Lernspielen für Kinder liegen dürften.

Und zuletzt ist das natürlich auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten hochinteressant: Menschen geben bekanntlich gerne viel Geld für ihr Haustier aus. Hier existiert also offenbar eine vielversprechende Nische für Spieleentwickler.

Eine Spielekonsole für Hunde
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!