Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Georg Wallwitz
Autor und Verwalter, selbständig
Zum piqer-Profil
piqer: Georg Wallwitz
Mittwoch, 02.11.2016

Das Leiden an der Demokratie

Allen, die sich angesichts der Pegida-Rufe "Wir sind das Volk" fragen, "Was ist, wenn das stimmt?", sei der Text aus dem New Yorker empfohlen. Darin werden die Argumente für und gegen die Demokratie aufbereitet. Warum noch mal lässt man ungebildete, uninformierte, wütende, rassistische Kleinbürger wählen? Was genau waren die Gründe dafür? Lagen die französischen Revolutionäre ganz falsch, als sie 1789 das Wahlrecht einschränkten (ausgeschlossen waren Aristokraten und ihr Personal)? Oder die Engländer, die bis 1950 Hochschulabsolventen teilweise eine doppelte Stimmgewichtung zubilligten? In einer Zeit, in der in einigen demokratisch regierten Ländern nach und nach der Rechtsstaat, die Pressefreiheit und der Anstand ausgehebelt werden, darf man durchaus fragen, was da schiefläuft im demokratischen Prozess - und ob es nicht vielleicht doch etwas Besseres gibt.

Die Lösung will ich hier nicht verraten - selbst lesen gehört zur demokratischen Bildung - aber ich kann versichern: Alles wird gut. Es läuft nichts schief im Prozess, die Demokratie will uns nur etwas sagen.

Das Leiden an der Demokratie
9,2
11 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!