Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Clara Westhoff
Journalistin

Journalistin im Training. Momentan als Trainee in der Online Redaktion der Architectural Digest. Feminismus und Kunst.

Zum piqer-Profil
piqer: Clara Westhoff
Mittwoch, 30.09.2020

Besonders schöne Menschen, seid ihr besonders glücklich?

Ein durchschnittlich schöner Journalist schreibt einem überdurchschnittlich schönen Journalisten einen Brief. Wird man aufgrund besonderer Schönheit eigentlich auch ausgegrenzt oder angefeindet? Wie nimmt man bei all der Bestätigung seine eigene Schönheit wahr? Diese und weitere ziemlich ehrliche Fragen stellt Kolja Haaf (SZ-Autor) Krisha Kops (Philosoph, Journalist und Model). 

Erschienen sind die beiden digitalen Briefe bei "jetzt", dem jungen Onlinemagazin der Süddeutschen Zeitung. Die Plattform wurde mit dem Grimme-Online-Award ausgezeichnet und ist eine super Anlaufstelle für kurzweilige Texte, die nicht zu knapp gehalten sind, schön umgangssprachlich geschrieben wurden und irgendwie immer zum Nachdenken anstoßen. Hier hat mich vor allem der Antwortbrief von Krisha Kops fasziniert. 

Unsere Schönheit verschont uns nicht vor Schicksalsschlägen – sie macht uns den Alltag aber meistens trotzdem ein bisschen leichter. Weniger krass schön wollen wir deswegen eigentlich nicht sein. Bitte verurteilt uns nicht dafür. Und reduziert uns nicht nur auf unser Äußeres. Schließlich können wir nichts dafür. Nur unsere Eltern. Und die Genlotterie. Ja, okay: ein bisschen auch die Hautcreme von Biotherm.

Nach jedem zweiten bis dritten Satz drängt sich der Gedanke auf, dass das jetzt aber ein wenig arrogant wirkt. Vorteile genießen ohne schlechtes Gewissen? Aha, wie nett. Ihr schönen Männer werdet nicht so oft auf euer Äußeres reduziert wie schöne Frauen? Aha, wie angenehm. Doch was ist die Message? Hm. Hier lassen sich bestimmt mehrere Antworten aus dem Brief herauslesen. Mir wurde hier besonders deutlich vor Augen geführt, dass natürlich auch mit Menschen mit unfassbar symmetrischen Gesichtszügen ernste Probleme haben können. Dass man ihnen diese vielleicht sogar nicht anerkennen will. Wie schlecht kann es einem Model schon gehen? Und dann erschreckt man über die eigenen Gedanken, die Vorurteile. Ein schönes Stück, dass die eigene "judgy attitude" überdenken lässt. 

Besonders schöne Menschen, seid ihr besonders glücklich?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 5
  1. Theresa Bäuerlein
    Theresa Bäuerlein · vor 16 Tagen · bearbeitet vor 16 Tagen

    Total nett, das zu lesen. Man lernt eigentlich nichts Neues draus, außer, dass krass schöne Männer wissen, dass sie krass schön sind. Und das sie sich aber auch, und das ist interessant, nur so sehen, weil man es ihnen immer wieder gespiegelt hat. Je mehr ich darüber nachdenke, desto seltsamer finde ich das.

    1. Clara Westhoff
      Clara Westhoff · vor 16 Tagen

      Das fand ich auch spannend! Ich frage mich zudem, ob auch andere "krass schöne Männer" sich wie dieser hier darüber bewusst sind, dass "krass schöne Frauen" aufgrund der besonderen Schönheit nochmal einen ganz anderen Struggle haben.

    2. Theresa Bäuerlein
      Theresa Bäuerlein · vor 16 Tagen

      @Clara Westhoff Ja, das erwähnt er ja kurz, aber ohne drauf einzugehen...

  2. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor 21 Tagen

    Hat bei mir auch funktioniert. Danke für den piq!
    Bin übrigens mit meiner Schönheit immer ganz gut zurecht gekommen.

    1. Clara Westhoff
      Clara Westhoff · vor 20 Tagen

      So soll es sein! ;)

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.