Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Natalie Mayroth
Journalistin, Kulturwissenschaftlerin, Netizen
Zum piqer-Profil
piqer: Natalie Mayroth
Freitag, 25.10.2019

Solidarität für die inhaftierte chinesische #metoo-Aktivistin Sophia Huang

Sophia wie ihre Freunde sie nennen, machte sich mit ihrer offenen Art bei Behörden keine Freunde: Die Journalistin brachte in China die #metoo-Bewegung mit ins Rollen, in dem sie auf sexuelle Belästigung aufmerksam machte. Ihr Beispiel ermutigte andere, ihre Erfahrungen einzubringen. Und die Regierung reagierte. Nach Protesten kündigte das Bildungsministerium an, Mechanismen gegen sexuelle Belästigung an Universitäten einzuführen.

In 2017, she conducted a survey of women journalists on the mainland to determine the extent of sexual harassment in the industry. She has also built an online platform to collect victims’ accounts and share information about sexual harassment, using the hashtag #WoYeShi.

Doch seitdem wird beobachtet, was sie macht. Sie ging ins Ausland und mischte sich wieder ein. Diesmal bei Hongkong. 

In June Ms. Huang published an essay about her experience attending the first massive march in Hong Kong against a bill, now withdrawn, that would have allowed the extradition of the territory’s residents to mainland China. She (...) criticized the mainland’s restrictions on free speech when she learned that her social media posts about the protest had been censored, fasst die NY Times es zusammen. 

Nun ist Sophia vergangene Woche inhaftiert worden, da sie angeblich die öffentliche Ordnung gestört habe. Besuche von Familienangehörigen und Freunden wurden untersagt. Ihre Angehörigen machen sich jetzt Sorgen, dass sie verschwindet.  

Solidarität für die inhaftierte chinesische #metoo-Aktivistin Sophia Huang
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.