Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Daniel Schreiber
Autor und Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Daniel Schreiber
Dienstag, 06.08.2019

Selbstverwirklichung in Kapitalismus und Patriarchat. Ein elektrisierender Essay von Jia Tolentino

Ich bin immer noch total elektrisiert von diesem Essay von Jia Tolentino. Ich habe seit Langem nichts mehr so Gutes gelesen. Tolentino beschreibt ein Weiblichkeitsideal, das sich unter jungen professionellen Frauen immer mehr durchsetzt und dekliniert daran durch, was Selbstverwirklichung in Kapitalismus und Patriarchat wirklich bedeutet. Anhand der in den USA gerade so angesagten Salat-Restaurantkette Sweetgreens, dem Erfolgsfitnesstrend des Barre-Trainings und der ubiquitären, sowohl sport- als auch alltagstauglichen Athleisure-Kleidung beschreibt sie die instagramtauglichen Ansprüche von körperlicher Perfektion, die dazu dienen, nach außen hin sorgenfrei und glücklich auszusehen und zugleich 12-stündige Arbeitstage absolvieren zu können. Es ist ein Ideal, das sich häufig als "selbstbewusst" oder "empowered" verkauft, aber letztlich nur dazu dient, den eigenen Marktwert zu optimieren – während Dinge wie Gehälter, Kinderbetreuung oder politischer Einfluss nicht optimiert werden. Zugleich verliert Tolentino niemals aus den Augen, warum so viele Leute diesem Ideal fast automatisch hinterherlaufen, sie eingeschlossen, warum es sich so anfühlen kann, als hätten sie keine Wahl: "Wenn man in Kapitalismus und Patriarchat erfolgreich ist, wird das belohnt", schreibt sie. "An der Oberfläche gibt es dafür zunächst einmal nichts als Belohnungen. Die Falle, in die man geht, sieht schön aus, sie ist gut ausgeleuchtet. Sie heißt dich willkommen." Unbedingt lesen!  

Selbstverwirklichung in Kapitalismus und Patriarchat. Ein elektrisierender Essay von Jia Tolentino
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Georg Briele
    Georg Briele · Erstellt vor 14 Tagen ·

    Das Leben muss unglaublich bequem sein, wenn frau sämtliche negativen Konsequenzen der eigenen Entscheidungen und Handlungen auf das sagenumwobene "Patriarchat" schieben kann.
    Kleiner Tipp: Lasst den Scheiß doch einfach, wenn ihr da keinen Bock drauf habt. Ihr seit erwachsen.

    1. Daniel Schreiber
      Daniel Schreiber · Erstellt vor 14 Tagen ·

      Danke für den Tipp. Wir werden uns hier jetzt alle mal zusammensetzen und darüber nachdenken.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.