Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Daniel Schreiber
Autor und Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Daniel Schreiber
Montag, 09.01.2017

Medizinischer Fortschritt: Warum Frauen im Star-Wars-Universum keine Gesundheitsversorgung erhalten

Zunächst mag das Thema absurd wirken: Die amerikanische Journalistin Sarah Jeong hat sich die "Star Wars"-Filme genau angeschaut und festgestellt, dass Frauen in diesem Universum keine adäquate Gesundheitsversorgung erhalten. Während Anakin Skywalker drei Gliedmaßen verliert, in wabernde Lava fällt und dennoch lebt, stirbt seine Frau Padme bei der Geburt ihrer Zwillinge. Mehr noch, die technischen Möglichkeit für Raumfahrt und Todessterne existieren hier mit großer Selbstverständlichkeit, aber für einen Ultraschall reicht es nicht. Alle sind wahnsinnig überrascht davon, dass Padme nicht ein, sondern zwei Babys bekommt. Was den Artikel so toll und relevant macht, ist Jeongs Auseinandersetzung mit den Menschen, die ihr sagen, dass sie ihnen mit ihren feministischen Ansichten "Star Wars" kaputt machen möchte. Und wie sie am Ende dazu kommt, dass sich Regisseur George Lukas auf seiner Ignoranz gegenüber der medizinischen Versorgung von Frauen ausruht und damit erfolgreich ist, weil eine Generation von Kinogängern genauso ignorant ist und Dinge wie Geburten für magische Vorgänge hält. Das Ganze ist dabei sehr unterhaltsam geschrieben und aus jeder Pore spricht das tatsächliche Defizit, das die medizinische Forschung gegenüber Frauen hat. Und ganz zum Schluss punktet der Essay mit einer ganz ausgezeichneten, lustigen Pointe, die sich um die republikanische Regierung Amerikas und ihren Kampf gegen Planned Parenthood dreht, dem größten amerikanischen Gesundheitsversorger für Frauen.    

Medizinischer Fortschritt: Warum Frauen im Star-Wars-Universum keine Gesundheitsversorgung erhalten
7,8
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!