Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Natalie Mayroth
Journalistin, Kulturwissenschaftlerin, Netizen
Zum piqer-Profil
piqer: Natalie Mayroth
Mittwoch, 30.11.2016

Indiens Pionierinnen

Damit Männer die Geschichte nicht weiter hin (alleine) dominieren, indem sie sie schreiben, hat sich Google Arts & Culture und Indiens feministischer Verlag Zubaan Books etwas einfallen lassen. Sie haben eine Mediathek rund um Indiens Pionierinnen aufgebaut: „Women in India: Unheard Stories“. Wer visuell mehr von Indien und seinen Protagonistinnen erfahren möchte, wird fündig. Ob die Geschichten wirklich „unheard“ sind, würde ich im Raum stehen lassen, doch es ist eine kompakte Sammlung, ein kleines Online-Museum mit Comic-Slide-Portraits, darunter Indiens erste Ärztin Dr. Rakhmabai (1864-1955); man erfährt von Jahan Ara, der Tochter des indischen Großmoguls Shah Jahan; weibliche Wissenschaftlerinnen werden vorgestellt; Bildersammlungen, die zum Teil aus Kunstmuseen wie der Devi Art Foundation übernommen worden sind, werden gezeigt; Indiens Frauengeschichte wird in Etappen erzählt; Karten und Videos lassen Erkundungen zu. Laut Google umfasst die Sammlung 2.500 Jahre, bei der mehr als 20 Kulturinstitutionen involviert sind. Seit drei Jahren kämpfe man für Gleichberechtigung von Frauen, warum sich also nicht mit Partner zusammen tun, sagt sich Sapna Chadha von Google India. Und es ist gelungen. Sicher als Zurschaustellung aller Google-Features, die es so gibt, doch in diesem Fall eine sinnvolle, und noch mehr, wenn sie in Hindi verfügbar ist.

Indiens Pionierinnen
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!