Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Pavel Lokshin
Der piqer hat bisher keine Tätigkeit eingetragen.

Als Journalist langjähriger Russlandbeobachter - zuletzt vor Ort in Moskau

Zum piqer-Profil
piqer: Pavel Lokshin
Sonntag, 21.08.2016

Wie das Internet half, die Sowjetmacht zu stürzen

Nein, hier geht es nicht um den bekannten Spruch Wladimir Putins, das Internet sei eine Erfindung der CIA. Beim Putschversuch der autoritären Kommunisten 1991 spielte die frühe Internet-Infrastruktur der Sowjetunion tatsächlich eine Rolle. Die Putschisten hatten bei ihrer Medienzensur die Internetnutzer an Universitäten und bei Behörden einfach vergessen - diese sammelten in den Tagen des missglückten Putsches mehr als 40.000 Augenzeugenberichte, die über eine Standleitung nach Helsinki ins weltweite Netz durchsickerten und von internationalen Medien aufgegriffen wurden.

Wie das Internet half, die Sowjetmacht zu stürzen
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!