Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Sebastian Kurz: Wunderkind war gestern

Simone Brunner
Freie Journalistin

Freie Journalistin aus Wien mit Fokus auf Ukraine, Belarus und Russland. Schreibt für das Journalistennetzwerk n-ost (Link: http://ostpol.de/autoren/view/812).

Zum piqer-Profil
Simone BrunnerFreitag, 09.04.2021

Chatprotokolle, Impfdesaster, sinkende Umfragewerte: Es läuft nicht rund für den österreichischen Kanzler Sebastian Kurz von der ÖVP.

In Österreich sorgten dieser Tage brisante Chatprotokolle für Aufsehen, die im Rahmen der Ibiza-Ermittlungen ans Licht gekommen sind. Es sind Chats zwischen Kurz, seinem engen Vertrauten und Finanzminister Gernot Blümel und einem damaligen hohen Mitarbeiter im Finanzministerium, Thomas Schmid, aufgetaucht, die Postenschacher innerhalb der türkisen Netzwerke nahelegen und das in intimer Tonalität, Kussmund-Emojis inklusive. Dabei ging es um den Chefposten der österreichischen Beteiligungsgesellschaft ÖBAG, die immerhin staatliche Beteiligungen in Höhe von über 26 Milliarden Euro verwaltet. Ein Posten, der, wie die Chats nahelegen, Schmid trotz fehlender internationaler Qualifikation zugeschanzt wurde. "Kriegst eh alles, was du willst", schrieb ihm Kurz. "Ich liebe meinen Kanzler!" tippte Schmid zurück.

Die Chatprotokolle kratzen an Kurz' Image und lassen tief blicken, in das "House of Kurz", das derzeit wie ein Kartenhaus zusammenfällt, schreibt der halb-österreichische, halb-US-amerikanische Journalist und Chef des Politico-Deutschland-Büros, Matthew Karnitschnig. Es ist noch nicht lange her, da wurde Kurz als Wunderkind der europäischen Konservativen abgefeiert, gerade auch in Deutschland. Inzwischen wird er immer mehr als "Bedrohung" für die Demokratie gesehen, schreibt er. Mit seinen Angriffen gegen Brüssel werde er sogar schon als "Persona non grata" gesehen, zitierte Politico unlängst einen nicht genannten EU-Diplomaten.

Karnitschnig rückt Kurz nicht nur regional, sondern auch machtpolitisch in die Nähe seiner osteuropäischen Nachbarn, mit denen Kurz immer wieder gemeinsame Sache macht. Vorige Woche kämpfte er, gemeinsam mit Slowenien und Tschechien, für mehr Impfstoffe aus dem gemeinsamen EU-Topf, womit er aber scheiterte. Ob die intensiven Verhandlungen über die Lieferung des russischen Impfstoffs Sputnik V mehr sind als nur Ablenkungen?

Kurz’s metamorphosis might sound like a familiar coming-of-age political tale, but at a time when much of Central Europe has slipped into a form of soft authoritarianism, his transformation and the larger corruption scandal engulfing Austria’s political class suggest that the erosion of democratic norms in the region threatens to spread into Western Europe.

Sebastian Kurz: Wunderkind war gestern

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.