Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg
Freitag, 12.05.2017

Jenseits des Eurovision Song Contest: Der Donbass zwischen Krieg und Staatswerdung?

Überall wird aus Kiew berichtet, wo der ESC ausgetragen wird. So auch in der taz:

https://www.taz.de/!5406113/

In der beiliegenden Le monde diplomatique erfährt man Aufschlussreiches von der anderen Seite - aus Donezk.

„Ich konnte bis zum letzten Moment nicht glauben, dass unsere eigene Armee auf uns schießt“, empört sich Sascha, während er sich einen Weg durch die mit Kratern übersäten Straßen des Viertels bahnt. Während beide Seiten ihre Toten zählen, wird es immer unwahrscheinlicher, dass die selbst proklamierten Volksrepubliken Donezk (VRD) und Lugansk (VRL) der inoffiziell von Russland unterstützten Separatisten sich wieder unter die Kontrolle der Regierung in Kiew begeben werden, wie es das Minsker Abkommen vom Februar 2015 vorsieht.

Weil Führungskräfte flohen, gab es Aufstiegsmöglichkeiten. So leitet die Lehrerin Maia Peragowa eine Abteilung des Informationsministeriums.

„Man lernt viel über ein Volk, indem man sich seine Statuen anschaut“, sagt Miquel Puertas, ein spanischer Hochschullehrer in Donezk.

Der Wichtigste sei Artjom. Wer bitte?

Der bolschewistische Revolutionär, der mit richtigem Namen Fjodor An­drejewitsch Sergejew hieß, gilt als Gründer der kurzlebigen Sowjetre­pu­blik Donezk-Kriwoi Rog, die im Februar 1918 als Folge der Oktober­revolu­tion in Petrograd proklamiert wurde. Im Russischen Bürgerkrieg wurde die Ukrai­ne zwischen der Roten Armee, den Truppen des ukrainischen Nationalisten Petljura, der Weißen Armee Denikins und der anarchistischen Machno-­Bewegung ukrainischer Bauern zerrissen. Im Jahr 1919 erfolgte schließlich die Eingliederung der autonomen Republik Donezk-Kriwoi Rog in die Ukrai­ni­sche Sozialistische Sowjetrepublik, die 1922 dann in die Sowjetunion integriert wurde. Miquel Puer­tas schlussfolgert: „Die aktuellen Geschehnisse hier haben eben eine lange Vorgeschichte.“

Es ist ein Zeitphänomen: Abtrünnige Regionen mit lokalen Traditionen, international nicht anerkannt, aber von einer Schutzmacht ausgehalten.

Jenseits des Eurovision Song Contest: Der Donbass zwischen Krieg und Staatswerdung?
5
0 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!