Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Eric Bonse
Finanzkrise, Eurokrise, Deflations-Gefahr: Als EU-Korrespondent in Brüssel wird man notgedrungen zum Wirtschaftexperten.

Studium der Politikwissenschaft in Hamburg, danach als freier Journalist nach Paris, wo mich das "Handelsblatt" engagiert hat. Seit 2004 lebe und arbeite ich in Brüssel, seit 2010 wieder freiberuflich, u.a. für "taz" und "Cicero". Zudem betreibe ich den EU-Watchblog "Lost in EUrope".

Zum piqer-Profil
piqer: Eric Bonse
Dienstag, 13.03.2018

Ist der Aufbruch schon wieder abgesagt?

Die neue GroKo hat einen "Aufbruch für Europa" versprochen. Arm in Arm mit Frankreichs Staatschef Macron wollte Kanzlerin Merkel die EU wieder flott machen und den Euro absichern. Doch echte Aufbruchstimmung will sich nicht breitmachen, im Gegenteil. Steckt am Ende nicht genug Europa im Koalitionsvertrag?

Doch, allerdings nicht unbedingt die richtige Europapolitik. Die neue Regierung hat sich zu stark auf Frankreich fixiert und andere wichtige Länder wie Italien vernachlässigt. Zugleich hat man es in Berlin versäumt, eigene Ideen zu entwickeln, die man Macron entgegenstellen könnte. Stattdessen wurden Macrons Vorschläge blockiert.

Das Ergebnis: der deutsch-französische "Motor" steht still - und das ausgerechnet jetzt, da er endlich durchstarten müsste. Statt mit Paris bändelt Berlin nun auch noch mit den Nordländern an, die sich offen gegen eine Vertiefung der Eurozone stellen. Und was macht die SPD, die den "Aufbruch für Europa" gefordert hatte? Sie schweigt.

Ist der Aufbruch schon wieder abgesagt?
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!