Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Thomas Wahl
Dr. Phil, Dipl. Ing.
Zum piqer-Profil
piqer: Thomas Wahl
Mittwoch, 08.08.2018

Haben Russen andere Werte als (West)Europa?

Der Mythos von den „besonderen russischen Werten“ wird in jüngster Zeit zu einem gefährlichen Instrument in der Auseinandersetzung zwischen Russland und dem Westen. Letztendlich zweifelt man an, das der Westen überhaupt Werte hat - die universellen Menschenrechte, ein großer Bluff.

War nach dem Zusammenbruch der UdSSR die nachholende Modernisierung und der Weg in den Westen mit seinen Werten von Demokratie, Freiheit und Solidarität dominierend, hat sich dies in den letzten zehn Jahren geändert. Die Modernisierung scheint gescheitert, die Abgrenzung zum Westen ist auf der Tagesordnung.

Die Russen waren ermüdet von der Ideologie der nachholenden Modernisierung, derzufolge sie vom Westen lernen sollten: Der Westen kommt und erklärt euch, wie ihr euer Land organisieren müsst, um richtig zu leben.

Das erscheint nachvollziehbar, wer lässt sich schon gern belehren. Das führt schnell zu Minderwertigkeitskomplexen und Trotzreaktionen. Dazu kam die Angst der Eliten, das Volk könnte die Idee mit der Demokratie ernst nehmen und Farbrevolutionen folgen.

Was aber sind nun die besonderen russischen Werte? Der Autor spricht von der „inneren Leere der Werte-Ideologie“. Es geht ja nicht darum, Werte zu verteidigen. Es geht „ex negativo“ darum, die „uns fremden“ Werte abzulehnen.

Wenn Wladimir Putin jene Werte aufzählt, die für ihn und das Land am wichtigsten sind, fällt die Liste symptomatisch inhaltsleer aus: Leben, Liebe, Freiheit, Nächstenliebe, Ehrlichkeit, Gerechtigkeit, Güte.

Das steht im klaren Gegensatz zu der beispielsweise im „World Value Survey“ ermittelten tatsächlichen Wertelage: Danach ist

Vertrauensmangel und der hohe Grad sozialer Atomisierung nach wie vor ein zentrales Problem: 66 Prozent der Befragten geben an, dass man anderen Menschen nicht vertrauen könne.

Trotzdem sollte sich der Westen genau überlegen, ob und wie er sich auf diesen Kampf der Werte einlässt.

Haben Russen andere Werte als (West)Europa?
7,8
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!