Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Pavel Lokshin
Der piqer hat bisher keine Tätigkeit eingetragen.

Als Journalist langjähriger Russlandbeobachter - zuletzt vor Ort in Moskau

Zum piqer-Profil
piqer: Pavel Lokshin
Samstag, 29.04.2017

Gigantisches Bauprojekt in Moskau: Zwangsbeglückung auf Russisch

In den letzten Wochen kennen die Moskauer kein anderes Thema. Von der "Renovazija", Renovierung, wird in jeder Timeline und an jedem Küchentisch gesprochen. Gemeint ist ein riesiges Abriss- und Bauprojekt der Moskauer Stadtregierung. In knapp anderthalb Jahren will der Bürgermeister Sergej Sobjanin fast 600.000 Wohnungen abreißen lassen – in Plattenbauten aus der Chrustschow-Zeit. 

Die Bewohner, meist Einzeleigentümer von eigens genutztem Wohnraum, sollen neue Wohnungen im selben Viertel bekommen. Zwar soll die Hausgemeinschaft entscheiden können, ob das Haus abgerissen wird oder nicht. So recht glauben die betroffenen Moskauer aber nicht daran. Einige fürchten, an den Stadtrand verdrängt zu werden, andere hoffen auf modernen Wohnraum. Ann-Dorit Boy fasst die komplizierte Lage zusammen.

Gigantisches Bauprojekt in Moskau: Zwangsbeglückung auf Russisch
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!