Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Simone Brunner
Freie Journalistin

Freie Journalistin aus Wien mit Fokus auf Ukraine, Belarus und Russland. Schreibt für das Journalistennetzwerk n-ost (Link: http://ostpol.de/autoren/view/812).

Zum piqer-Profil
piqer: Simone Brunner
Dienstag, 09.10.2018

Die "Wanderarbeiter" Europas - Das schmutzige Geschäft mit den Fernfahrern

Haben Sie sich schon mal gewundert, warum auf den europäischen Autobahnen so viele LKWs mit polnischen Kennzeichen unterwegs sind? Ich habe mich das zumindest unlängst tatsächlich mal gefragt. Wie das System der Fernfahrer in Europa funktioniert, haben Reporter von "Investigate Europe", ein Reporterteam aus acht unterschiedlichen Ländern, die gemeinsam an grenzüberschreitenden europäischen Themen arbeiten, recherchiert. Sie haben für ihre aufwändige Recherche alle Akteure dieses Systems befragt, von den Verantwortlichen in den Speditionen, Unternehmen und Behörden - bis hin zu mehr als 100 LKW-Fahrern aus 14 Ländern:

Sie führen ein einsames Leben auf der Autobahn und sind zugleich das logistische Rückgrat der europäischen Ökonomie mit ihren Lieferketten über die Grenzen hinweg. Ohne sie würde kein Auto gebaut, blieben die Supermärkte leer und die Fabriken stünden still. Doch beim Umgang mit seinen motorisierten Lastenträgern zeigt sich Europa von seiner schlechtesten Seite.

In ihrem Artikel für den Tagesspiegel beschreiben sie ein erschreckendes, pan-europäisches System aus Ausbeutung, ausgehend von in Polen registrierten Logistikunternehmen, die Fahrer noch weiter im Osten, jenseits der EU-Außengrenze - wie etwa der Ukraine, Belarus oder Moldawien - für ihre Fuhren anheuern. Sie sind die "Wanderarbeiter" Europas, die schäbig bezahlt werden und denen ihre Rechte innerhalb der EU verwehrt werden. Ein System, von dem in erster Linie westliche Unternehmen, wie etwa große westliche Automobilkonzerne, profitieren.

Eine große und wichtige Recherche!

Die "Wanderarbeiter" Europas - Das schmutzige Geschäft mit den Fernfahrern
9,3
13 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 2
  1. Simone Brunner
    Simone Brunner · vor 5 Tagen

    Das Reporterteam "Investigate Europe" hat die Recherchen auch in anderen Ländern und Sprachen publiziert - hier der Link: www.investigate-europe.eu/publicati...

  2. Achim Engelberg
    Achim Engelberg · vor 5 Tagen

    Augenöffnend.
    Und die Lohndrückerei verhindert einen ökologisch besseren Transport auf der Schiene im größeren Umfang.