Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Keno Verseck
Journalist

geb. 1967 in Rostock, freiberuflicher Journalist mit Schwerpunkt Mittel- und Südosteuropa.

Zum piqer-Profil
piqer: Keno Verseck
Freitag, 03.08.2018

Der Fall Trinh Xuan Thanh: Wie die Slowakei Vietnam beim Staatskidnapping half

Haarsträubende Korruptionsaffären, Verbindungen zur italienischen Mafia, mögliche Beihilfe zum Kidnapping für einen autoritären Staat: Was in den letzten Monaten über die slowakische Regierungspolitik ans Licht kam, ist abenteuerlich. Darunter besonders der Fall des vietnamesischen Geschäftsmannes Trinh Xuan Thanh. Er wurde am 23. Juli 2017 im Berliner Tiergarten verschleppt und tauchte bald darauf als Angeklagter in einem Korruptionsprozess in Hanoi auf. Schnell war klar, dass es sich um staatliches Kidnapping handelte, doch zunächst tappten die deutschen Ermittler über den Ablauf der Entführung im Dunkeln. Inzwischen ist klar, dass Trinh am 26. Juli 2017 über die Slowakei ausgeflogen wurde - aller Wahrscheinlichkeit nach unter wissender Beihilfe der slowakischen Regierung, genauer: des slowakischen Ex-Innenministers Robert Kaliňák. Zur Tarnung der Aktion wurde in Bratislava eine slowakisch-vietnamesische Regierungskonsultation organisiert. Die slowakische Regierung wie auch Kaliňák streiten zwar bislang eine Beteiligung an der Entführung ab, doch die Dementis wirken immer unglaubwürdiger. Die slowakische Tageszeitung Denník N hat zusammen mit der FAZ den vermutlichen Ablauf der Ausfliegungsaktion aus Bratislava rekonstruiert - anhand der Aussagen von Polizisten, Sicherheitsbeamten, Fahrern, die bei dem bilateralen Regierungstreffen im Juli 2017 zum Einsatz kamen. Die Regierung und Kaliňák bezeichnen den Artikel zwar als "lügnerische Erfindung", doch das Fazit des Denník-N-Chefredakteurs Matúš Kostolný lautet:

Die Regierung von Robert Fico hat das Land ins internationale Verbrechen hineingezogen. Wir haben uns dem kommunistischen Vietnam angeschlossen und das verbündete Deutschland angegriffen. Was am wichtigsten ist, mehr als ein Jahr danach sagen unsere Führer nicht die Wahrheit und geben vor, dass sie von nichts wussten.

Der Artikel von Denník N ist kostenpflichtig, jedoch sind etwa zwei Drittel des Inhalts frei lesbar; eine Zusammenfassung gibt es in der FAZ.

Der Fall Trinh Xuan Thanh: Wie die Slowakei Vietnam beim Staatskidnapping half
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!