Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Darf man? Sollte man? Kurt Cobain als Oper

Martin Böttcher
Journalist, Sammler
Zum piqer-Profil
Martin BöttcherDienstag, 04.10.2022

Kurt Cobain als Oper – ist das erlaubt? Zumindest ist es nicht verboten, wie man dem hier empfohlenen Text entnehmen kann, den Musikjournalist Alexis Petridis für den englischen Guardian schreib. Petridis war bei den letzten Proben für „Last Days“ dabei, ein Stück der Londoner Royal Opera. In „Last Days“ geht es um die letzten Tage von Kurt Cobain, dem berühmten Frontmann von Nirvana, der sich 1994 umbrachte. „Last Days“ ist eine Oper, auch wenn darin nicht viel gesungen wird. Überhaupt scheint es nicht viel Handlung zu geben, aber irgendwie ist das Thema interessant genug, um als Stück und als Stoff zu einem guten Artikel verarbeitet zu werden.

Noch einmal die Frage: Darf man das? Ich finde: Unbedingt! Cobain ist einer der Säulenheiligen der Popmusik. Aber die Sinnlosigkeit seines Todes wird durch Stücke wie „Last Days“ besser verdeutlicht, als das durch pathetische Überhöhung und „Club 27“-Gefasel möglich wäre. Genial scheint mir auch, Kurt Cobain in einer Oper über seine letzten Tage NICHT singen zu lassen.

Darf man? Sollte man? Kurt Cobain als Oper

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Der Barde Ralph
    Der Barde Ralph · vor 4 Monaten

    Natürlich darf man. Es wurden doch schon immer aktuelle Themen, in ihrer Entstehungszeit, in Opern bearbeitet

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.