Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Yuval Noah Harari und Fei-Fei Li im Gespräch: Was geschieht, wenn KI uns Menschen "hackt"?

Ole Wintermann
Zum piqer-Profil
Ole WintermannSamstag, 15.06.2019

Dieser spannende Text gibt ein Panelgespräch zwischen dem international bekannten KI-Philosophen Yuval Noah Harari und der Direktorin des Stanford AI Labs, Fei-Fei Li, zu 4 zentralen Fragen der Anwendung von KI wieder:

  • Gibt es einen freien Willen?
  • Kann KI das menschliche Konzept der Liebe “hacken”?
  • Welche Rolle nimmt zukünftig KI bei der Formung unseres selbst”bewussten” Ichs ein?
  • Kann der Mensch auf Dauer wirklich im Mittelpunkt stehen?

Wenn Technik zu besseren Entscheidungen führen kann und gleichzeitig die Realitäten, die der menschlichen Entscheidung bisher zugrunde lagen, von einer KI determiniert werden können, könnten Menschen zukünftig gehackt werden und zugleich im Glauben gelassen werden, eine autonome Entscheidung getroffen zu haben. So meint Harari:

“The easiest people to manipulate are the people who believe in free will, because they think they cannot be manipulated.”

Die Manipulation kann durch gesteuerte Technik erfolgen und so die Grundlage menschlichen Zusammenlebens beeinflussen. Dasselbe gilt dann allerdings auch für das Konzept der “Liebe”, da auch diese von außen manipuliert werden kann, wenn denn erst eine KI die Kontextmuster zwischen Biochemie und dem Gefühl der Liebe aufgelöst hat und imitieren kann.

Der nächste Schritt wäre dann nur folgerichtig; es wäre dies die Entwicklung einer KI, die den Menschen besser “lesen” kann als der Mensch sich selbst versteht. Harari nimmt hierfür sein eigenes Coming Out im Alter von 21 Jahren als Beispiel. Er meint, selbst eine simple KI hätte ihm schon im Alter von 16 Jahren sagen können, dass er homosexuell sei. Dieses Erkennen durch die KI kann auf verschiedene andere Bereiche des Menschen übertragen werden. Daraus entsteht dann aber die Frage: Wem gehört diese Erkenntnis?

Um bei all diese sensitiven Entwicklungen Chancen und Risiken abwägen zu können, appellieren beide Panelisten daran, zukünftig sehr viel stärker Philosophen und Sozialwissenschaftler in technologische Entwicklungen mit einzubeziehen.

Yuval Noah Harari und Fei-Fei Li im Gespräch: Was geschieht, wenn KI uns Menschen "hackt"?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.