Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Working in a Box – die Zukunft des hybriden Arbeitens?

Ole Wintermann
Zum piqer-Profil
Ole WintermannSamstag, 10.04.2021

Die BBC berichtet in diesem Beitrag über neuartige Formen öffentlich verfügbarer Bürozellen, die deren Mitarbeiter und Autor nun in Singapur ausprobiert hat. Genervt vom nicht enden wollenden Home Office (laute Arbeitsumgebung, keine realen Meetings), hat der Autor diese sogenannten “Booths” in einem Einkaufszentrum der Stadt ausprobiert. Für $3/Stunde hat der Autor einen solchen Booth angemietet, der eine kleine Arbeitszelle darstellt, die nur einen kleinen Schreibtisch mit Stuhl, WLAN und Strom sowie Licht anbietet. Essen und Trinken sind verboten. Dies ist sicherlich ein Standortvorteil für kombinierte Cafe-Arbeits-Lounges. 

Bei den Booths steht hingegen der Pragmatismus im Vordergrund, in einer fremden Stadt kurzfristig einen Ort finden zu können, in dem man sich für 1-2 Stunden auf die wesentliche Bildschirmarbeit konzentrieren kann (und nicht mehr von zuhause aus arbeiten muss). Der Autor hebt deshalb auch besonders hervor, dass die strikte Reduzierung auf rudimentäre Arbeitsbedingungen gerade die mentale Trennung zwischen Leben und Arbeit besser als das Arbeiten im Wohnzimmer ermöglicht.

Das Geschäftsmodell der Firma Switch als Anbieter der Booths ist ausgerichtet auf einen globalen flexiblen Pool von Arbeitskräften, die diese Arbeitsorte bei jeder sich passenden Gelegenheit nutzen wollen. Unabhängig davon meinen die Gründer der Firma aber auch, dass hybrides Arbeiten (in Bezug auf die Arbeitsorte) nach Corona zum Standardarbeitsmodell der nicht im produzierenden Gewerbe arbeitenden Menschen werden wird. 

Spannender Weise zeugt der Hinweis des Autors, dass sich der im Westen sozialisierte Erwerbstätige an andere Räume des Arbeitens werde gewöhnen müssen, von der erwartbaren Veränderung der weltweiten Spielregeln des Arbeitsmarktes – weg von westlichen und hin zu asiatischen Spielregeln:

"Cultural differences may mean that Westerners would have to get used to these compact working spaces."

Verbesserungsbedürftig sind derzeit noch die hygienischen Rahmenbedingungen. Es wird bei der Reinigung mit Desinfektionsmitteln an die Nutzenden appelliert, diese selbsttätig durchzuführen. Eine sporadische Aufsicht gibt es nur durch die Betreiber des Einkaufszentrums. Ob das aber gerade mit Blick auf Corona ausreichend ist, um hygienisches Vertrauen herzustellen, dürfte bezweifelt werden. 

Working in a Box – die Zukunft des hybriden Arbeitens?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.