Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Zukunft und Arbeit

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
Daniela Becker
Community piq
Sonntag, 27.01.2019

„Wir vermiesen vielen Schülern die Mathematik“

In meinem Berufsalltag schreibe ich heute oft über Energiethemen. Dieser Weg war nicht gerade vorgezeichnet, denn als Schülerin dachte ich Mathe, Physik und Technik wären zu kompliziert für mich. Ich erinnere mich an Lehrer, die Schüler vorführten, wenn diese nicht sofort einen Zugang zur Materie hatten. Unverständliche Tafelbilder und schlechte didaktische Methoden. Null Zeit zum Üben.

Das ging so weit, dass ich aus Verzweiflung fast die Schule abgebrochen hätte. Bis in meine 20ger Jahre hinein bin ich immer mal wieder nachts schweißgebadet aufgewacht, weil ich von einer Matheschulaufgabe geträumt hatte.

Kein Wunder also, dass ich sofort auf dieses Interview geklickt habe. Der Mathematiker Jürgen Flachsmeyer, 83, fordert einen gänzlich anderen Unterricht.

Meine drei Lieblingszitate aus dem Interview:

Doch viele Mathematiklehrer nehmen zu wenig Rücksicht auf die unterschiedlichen Denktypen. Langsame Denker werden fälschlich als weniger begabt eingestuft, man unterstellt ihnen eine geringere Leistungskraft.

Der ausufernde Nachhilfe-Sektor ist ein beredtes Zeugnis vom Scheitern unseres Matheunterrichts.

Es gibt zahllose Familien, die unter den finanziellen Kosten der Nachhilfe leiden. Der gesellschaftliche Verdruss über die Mathematikschwäche junger Menschen ist groß. Die Bildungspolitiker müssten ernstlich aufgeschreckt sein.

Flachsmeyer empfiehlt unter anderem Origami in den Unterricht einzubinden. Das wäre, handwerklich ungeschickt wie ich bin (und dafür mache ich ausdrücklich nicht meine Kunst- und Werken-Lehrer verantwortlich) vermutlich nicht so mein Ding gewesen. Aber wer weiß, denn was anderes als klassischen Frontalunterrricht haben wir damals schlicht nie gemacht.

Meine volle Zustimmung hingegen findet Flachsmeyers Forderung, mehr Praxisbezug in den Unterricht einzubauen. Manchmal wenn ich heute in der Leitwarte eines Kraftwerkparks stehe, um darüber zu schreiben, frage ich mich: Was wäre gewesen, wenn ich sowas mal in meiner Schulzeit gesehen hätte?

 „Wir vermiesen vielen Schülern die Mathematik“
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.