Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Theresa Lachner
Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Theresa Lachner
Dienstag, 29.10.2019

Wie persönliche Erfahrungen zum Klickfutter für Redaktionen werden (und bleiben)

Stell dir vor, du hast im Rahmen der #Metoo-Dossiers einen persönlichen Text über deine Vergewaltigung an ein großes Medium verkauft. Oder damals, als #regrettingmotherhood groß war, öffentlich über die Ohnmachtsgefühle als alleinerziehende Mutter geschrieben. Über eine Fehlgeburt, oder den Selbstmord deines Vaters. Du dachtest, dass du der Gesellschaft damit einen Gefallen tust, dass du etwas in dieser Welt bewirken kannst, und wenn es „nur“ mit deinen Worten ist.

Heute, zwei oder drei Jahre später, stehst du im Leben ganz woanders. Dennoch bekommst du immer noch E-Mails, weil Menschen aufgrund der wiedergeposteten (#repeat) und SEO-rankenden Artikel hinterher nach deiner Mailadresse googeln. Manchmal schreiben die fremden Menschen aus dem Internet nette Dinge. Sie senden dir Zuspruch, für dein totes Baby. Oder wollen über ihre eigene Rolle als Mutter sprechen. Hin und wieder kommt auch eine Zurechtweisung in dein Postfach geflattert. Wie du es „wagen kannst“, so über deine Familie zu schreiben. Deine Eltern. Deine Kinder. Deine Krankheit. Deine Gefühle. Dein Leben.

Bianca Jankovska hat als freie Autorin für Plattformen wie Bento und Zett geschrieben, bevor sie begann, sich mit ihrer eigenen Plattform Groschenphilosophin via Steady direktfinanzieren zu lassen und die klassische Medienverwertungslogik zwischen Selbst- und Fremdausbeutung zu hinterfragen.

Wie persönliche Erfahrungen zum Klickfutter für Redaktionen werden (und bleiben)
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.