Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Gabriela Westebbe
Diplom-Kauffrau, Wirtschaftspsychologin, eDidaktikerin
Zum piqer-Profil
piqer: Gabriela Westebbe
Sonntag, 10.07.2016

Werden die Deutschen immer dümmer ?

In Zeiten exponentieller Zuwächse des Weltwissens und dank einem politischen Programm, welches sich die Förderung des lebenslangen Lernens auf die Fahnen geschrieben hat, ist zu erwarten, dass sich die Deutschen immer fleißiger weiterbilden.

Das Gegenteil ist der Fall. Die Ergebnisse des soeben erschienen Weiterbildungsatlas zeigen, dass die Weiterbildungsbeteiligung der deutschen Bevölkerung (12,3 Prozent in 2013) nochmals gesunken ist.

Allerdings zeigen sie auch, dass es auf der Ebene der Kreise und Kommunen erhebliche Unterschiede gibt. Zwischen den Kommunen mit der höchsten Beteiligung (Darmstadt: 23,1 Prozent) und der schwächsten Beteiligung (Prignitz: 2,9 Prozent) besteht ein Unterschied von über 20 Prozentpunkten.

Diese Unterschiede erklären sich zu einem kleinerem Teil (ein Drittel) aus den vorherrschenden Strukturmerkmalen (Infrastruktur, soziale und wirtschaftliche Rahmenbedingungen) der einzelnen Kommune und zu einem größeren Teil aus den örtlich gegebenen besonderen Voraussetzungen. Diese sind in erster Linie:

• Bedarfsorientierte Kooperation der Akteure

• Unabhängige Weiterbildungsberatung

• Gute Erreichbarkeit der Angebote

Weitere Besonderheiten zeigen Fallstudien einzelner Städte und Gemeinden.

Die vorliegenden Ergebnisse sind soeben erschienen und schon wieder 3 Jahre alt. In der Zwischenzeit hat sich viel getan. Vor allem setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass Weiterbildung auch auf informellen und deshalb nicht dokumentierten Wegen erfolgt und deshalb den Lernenden als solche oft nicht explizit bewusst ist. Es wird aber auch immer deutlicher, dass sich das Angebot der Weiterbildung radikal verändern muss, will es nicht am Nutzen vorbei gehen. Vor allem berufliche Weiterbildung muss heute just-in-time, genau zum Zeitpunkt des Bedarfs angeboten werden. Lernen auf Vorrat ist obsolet geworden.

Werden die Deutschen immer dümmer ?
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!