Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Ole Wintermann
Der piqer hat bisher keine Tätigkeit eingetragen.
Zum piqer-Profil
piqer: Ole Wintermann
Sonntag, 31.07.2016

Wenn Firmen ihre Angestellten so wertschätzen würden wie ihre Kunden

Ted Bauer befasst sich auf seinem Blog in dem Beitrag “Trust in the workplace globally: 46 %” mit dem Vertrauen von Arbeitnehmern in ihre Arbeitgeber. Zugrunde liegt seinem Kommentar eine Studie der Firma EY zu Vertrauen am Arbeitsplatz.

Das Ergebnis laut Studie: 46 % haben großes Vertrauen in ihren Arbeitgeber, 39 % haben Vertrauen und 15 % haben wenig oder gar kein Vertrauen in ihren Arbeitgeber. Gründe dafür, nur wenig oder kein Vertrauen in ihre Arbeitgeber zu haben, sind zuvorderst unfaire Entlohnung, mangelnde Perspektiven und schlechte Führung. Moral und Ethik als Handlungsmaximen sind, so Bauer, gepaart mit schlechten Führungsfähigkeiten von Managern, unzureichender Zusammenarbeit und dem Fehlen von senior leadership für diese schlechten Werte ursächlich.

Bauer verweist auf all die wissenschaftlichen Studien, die zeigen, wie Vertrauen geschaffen werden könnte. Aber dies benötigt Zeit - und vor allem Vorgesetzte, die nicht nur auf die Höhe ihres Gehalts schielen, sondern auch ein Interesse an der Entwicklung ihrer Mitarbeiter haben und verstehen, dass dies etwas mit Vertrauen zu tun hat. Würde man die Mitarbeiter ähnlich wie Kunden behandeln und Vorgesetzte nicht in ihren Funktionen überhöhen (Bauer schlägt weniger Gehalt vor), könnte ein Anfang gemacht sein. 

Wenn Firmen ihre Angestellten so wertschätzen würden wie ihre Kunden
9
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!