Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Ole Wintermann
Zum piqer-Profil
piqer: Ole Wintermann
Sonntag, 02.09.2018

Weltweiter Wettbewerb um den nächsten Job: Es trifft zunehmend die Hochqualifizierten

Alana Semuels beschreibt in ihrem Beitrag für The Atlantic die Diversität der Menschen, die auf globalen Gig-Plattformen tätig sind, ihre unterschiedlichen beruflichen und persönlichen Hintergründe und ihre Beweggründe, Online-Gig-Jobs anzunehmen. Dabei konzentriert sie sich auf die Erfahrungen der Menschen, die auf Fiverr ihre Dienste anbieten.

So ermöglichen diese Plattformen den Menschen in den sich entwickelnden Ländern eine Einkommens- und Karriere-Perspektive, die sich ihnen in ihrem persönlichen regionalen oder nationalen Umfeld so nicht geboten hätte. Der malaysische Staat begreift das Engagement auf diesen Plattformen inzwischen als großartige Chance, viele Menschen im eigenen Land aus bitterer Armut zu führen.

Nach einem Abschnitt, in dem sie ihren US-Leserinnen die Logik der weltweiten Marktwirtschaft erklärt, kommt sie zu der für sie überraschenden Erkenntnis, dass ja der weltweite Wettbewerb nicht nur Druck auf die US-Arbeiterinnen, sondern auch auf das eigene hochgebildete Leserklientel ausübt (Übersetzer, Texter, Architekten, Designer).

"But that also means similarly talented people can charge equal rates, regardless of their actual qualifications, even if they live in countries that have vastly different costs of living."

Die Menschen in Indien, Nigeria, Vietnam, den Philippinen profitieren von den Plattformen demnach eher, während in den USA die Hochqualifizierten darunter leiden.

Versuche, die Verhandlungsmacht der Diensteanbieter zu steigern, sind bisher gescheitert, so die Autorin. Die Möglichkeit, die Honorare anzuheben, hat nur eine kleine "Oberschicht" der Freelancer, die es geschafft haben, mit dieser Plattform eine Personenmarke zu entwickeln.

Und Bildung scheint auch keine Lösung zu sein:

"But the usual mantra told to people who have lost their jobs to outsourcing—get more education, get more training—doesn’t make sense in an economy where educated people across the world are competing."
Weltweiter Wettbewerb um den nächsten Job: Es trifft zunehmend die Hochqualifizierten
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!