Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Ole Wintermann
Der piqer hat bisher keine Tätigkeit eingetragen.
Zum piqer-Profil
piqer: Ole Wintermann
Dienstag, 21.06.2016

Was würde den "Willen" einer Künstlichen Intelligenz auszeichnen?

Michael Chorost befasst sich in seinem philosophischen und sehr anspruchsvollen Text mit der Frage, inwieweit Künstliche Intelligenz (KI) eine Gefährdung der Menschheit darstellt. Allgenwärtig sind die Szenarien, in denen KI sich selbst weiterentwickelt und letztendlich zu dem Schluss kommt, dass die Welt ohne den Menschen besser auskommt.

Chorost geht in seiner Betrachtung Stück für Stück die Befürchtungen durch und geht dabei sehr differenziert und unter Bezugnahme anderer Autoren und Philosophen auf einzelne Argumente sein. Dabei ist von Anfang an klar, dass er selbst diese Gefahr nicht sieht. Sein Hauptargument: Solange KI nicht fühlen kann, kann es auch nichts “wollen”. Um eine Entscheidung für oder gegen etwas (Menschen) treffen zu können, muss sie grundsätzlich die Fähigkeit besitzen, ein Verlangen zu entwickeln. So weit sind wir jedoch noch lange nicht. Selbst die jüngste Entwicklung, die mit Google’s AlphaGo für Furore sorgte, beinhaltet nicht, dass der Computer eine tatsächliche Entscheidung treffen kann, Go zu spielen oder besser nicht spielen zu wollen.

Und selbst wenn eine solche Entwicklung möglich sein wird: Letztendlich führt das “Fühlen” auch immer zu einem ethischen Bewusstsein, zu der Fähigkeit, zwischen richtig und falsch entscheiden zu können. Dafür aber muss auch eine KI die gleiche Evolution durchlaufen wie dies der Mensch auch getan hat. Letztendlich würde eine KI unter gleichen Voraussetzungen verantwortungsvoller, ausgeglichener und zurückhaltender agieren als Menschen. Wäre das so schlimm? Es ist sehr lohnenswert, sich auf die Gedankenspiele von Chorost einzulassen.

Was würde den "Willen" einer Künstlichen Intelligenz auszeichnen?
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!