Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Cornelia Daheim
Zukunftsforscherin
Zum piqer-Profil
piqer: Cornelia Daheim
Freitag, 10.06.2016

Warum wir nicht alle eine Tischtennisplatte im Büro brauchen

Momentan pilgern viele europäische Innovationsbeauftragte und HR-Verantwortliche ins Silicon Valley, um sich bei Google, Facebook und Co. Anregungen zu holen, wie innovatives Arbeiten funktioniert. Auch bei der Ausstattung neu zu gestaltender Arbeitsumgebungen wird dann oft kopiert – ein Fehler, wie Mark Eltringham, Experte für Bürodesign, in seinem Artikel aufzeigt.

Denn schließlich kann es sogar nach hinten los gehen, gezwungen wirken und einfach nicht zum Unternehmen passen – stattdessen sollten angepasste individuelle Lösungen gesucht werden. Denn letztlich ist das blinde Hinterhereifern hinter den aktuell als Vorbilder gesehenen Unternehmen aus der ICT-Branche genauso inspirationsfrei und reflektionsarm wie die früheren grauen Bürodesigns. Lieber also die eigene Unternehmenskultur und Ziele genau ansehen und eine eigene Lösung finden, als zwanghaft auf den aktuellen Hype aufzuspringen und sich wie alle anderen eine Tischtennisplatte anzuschaffen. Richtigerweise betont Eltringham, dass die Kultur zählt (und wenn die stimmt, kann man sogar produktiv und zufrieden in unschönen Umgebungen arbeiten!). Eine interessante Nebeninfo aus dem Artikel zur Absurdität der Entwicklung: In Silicon Valley sind Tischtennisplatten so sehr zum Symbol für Innovation geworden, dass ein Einbruch bei den Tischtennisplatten-Verkäufen in Silicon Valley gleich als Krisenindikator gewertet wird. 

Warum wir nicht alle eine Tischtennisplatte im Büro brauchen
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!