Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Lars Gaede
Journalist

Lars Gaede ist Mitbegründer und Piqer des Kanals zur Zukunft der Arbeit – ein Thema, über das er viel schreibt, spricht und moderiert und zu dem er am 30. November eine Konferenz in Berlin organisiert: WORK AWESOME – ein Tag zur Zukunft der Arbeit. (www.workawesome.de)

Zum piqer-Profil
piqer: Lars Gaede
Sonntag, 28.02.2016

Warum Menschen so schlecht darin sind, andere Menschen einzustellen. Und wie es besser geht.

Die Vielfalt in Unternehmen leidet unter dem seltsamen Phänomen, dass Menschen offenbar am liebsten sich selbst einstellen würden, wenn sie denn bloß könnten. Weil das nun mal schlecht geht, stellen mittelalte weiße Männer wenigstens andere mittelalte weiße Männer ein. So kommen sie sich selbst zumindest halbwegs nahe. Das ist schön für die mittelalten weißen Männer und ihre neuen mittelalten weißen Kollegen, für die Unternehmen ist es schädlich (weil homogene Gruppen auch nur auf homogene Ideen kommen) – und für all jene, die etwas anders aussehen oder einen anderen Hintergrund haben, natürlich auch. Was ist die Lösung? Sollte man Bewerbungen wirklich nur noch komplett anonymisiert bearbeiten? Oder überlässt man das Einstellen von Leuten am besten gleich ganz einer objektiv urteilenden Maschine? (In der Hoffnung, dass sie dann auch wirklich den besten Kandidaten vorschlägt – und nicht auch nur wieder andere kluge Maschinen, die aussehen wie sie selbst.)

Warum Menschen so schlecht darin sind, andere Menschen einzustellen. Und wie es besser geht.
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!