Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Cornelia Daheim
Zukunftsforscherin
Zum piqer-Profil
piqer: Cornelia Daheim
Montag, 31.07.2017

Warum Innovation in der Sozialwirtschaft anders funktioniert als in Großunternehmen

In seinem Blog-Beitrag schreibt Hannes Jähnert darüber, warum Innovation im Sozialsektor anders funktionieren muss und sollte, als viele es von den Beispielen der großen Unternehmen im Kopf haben. Momentan scheint es ja, als würden alle großen Unternehmen ihre Arbeitsformen umkrempeln und Innovations-Labore oder Digitalisierungsteams nach den Prinzipien von Lean-Startup, Design Thinking und Co. einsetzen, um ihre Angebote und Arbeitsweisen neu zu erfinden. Aber wie ist das im Sozialsektor, der ja einerseits starker Arbeitgeber in Deutschland ist, andererseits aber auch ein wichtiger gesellschaftlicher Akteur? Nach Jähnert würde hier zum einen einfach nicht so viel darüber geredet, wie innovativ man sei. Zum anderen müsse Innovation hier anders aussehen als in den Großunternehmen, zum Beispiel mit Fokus auf wirkliche Kooperation mit anderen Akteuren, und eben mit sozialer Innovation im Mittelpunkt. Das könne mit Innovations-Laboren nach dem Vorbild der Ansätze in Großunternehmen gehen, müsse es aber nicht unbedingt.

Interessant ist das insbesondere, weil über das Thema Zukunft der Arbeit, Digitalisierung und Innovation im Sozialsektor leider bisher wenig zu hören ist. Der Beitrag eröffnet damit einen Einblick in diesen Kosmos, der offenbar auch gerade im Aufbruch ist. Wer mehr Zeit hat, kann sich zusätzlich den Ursprungsbeitrag von Hendrik Epe, der die Diskussion ausgelöst hat, und andere verlinkte und verwandte Materialien ansehen: Zum Beispiel zum Innovationsansatz beim Deutschen Roten Kreuz (wo Hannes Jähnert im Projekt mitarbeitet), oder den hervorragenden Blog zum Wandel in der sozialen Arbeit von Sabine Depew von der Caritas, die das Thema seit langem stark vorantreibt (und die sich dort auch zu eben dieser Diskussion um Innovationslabore im Sozialsektor äußert).

Warum Innovation in der Sozialwirtschaft anders funktioniert als in Großunternehmen
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!