Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Ole Wintermann
Zum piqer-Profil
piqer: Ole Wintermann
Sonntag, 23.09.2018

Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt: Mehr Empirie und weniger Spekulationen!

Igor Perisic, CDO bei LinkedIn, stellt in seinem Beitrag die Ergebnisse einer Analyse der LinkedIn-Profildaten in Bezug auf die wachsende Bedeutung von Kompetenzen im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) vor. Der Text ist insofern von Bedeutung, als dass der Autor (zu Recht) darauf hinweist, dass die vorhandenen volkswirtschaftlichen Studien allein auf Spekulationen beruhen, während die gegenwärtige Umwälzung des Arbeitsmarktes ganz klar anhand der Empirie auf Basis der 575 Millionen Profile auf LinkedIn beobachtet werden kann.

"AI skills are among the fastest-growing skills on LinkedIn, and saw a 190% increase from 2015 to 2017."

In den letzten 5 Jahren kann anhand dieser Analyse eine Zunahme der Nachfrage nach KI-Kompetenzen in allen Funktionen (v. a. aber bei Software, Marketing und HR) und Ländern beobachtet werden, während die Nachfrage nach menschenzentrierter Routinearbeit (Verwaltung, Kundenservice, Sales) beständig gesunken ist. Besonders stark ist die Nachfrage nach KI-Kompetenzen in der IT, der Bildung und den Finanzdienstleistungen gestiegen.

Dabei scheint die Geschwindigkeit der Penetration bestehender Industrien mit der Nutzung von KI einherzugehen mit der Innovationsfähigkeit der jeweiligen Industrie (wenngleich ich mich des Eindrucks nicht erwehren konnte, dass Korrelation und Kausalität nicht sauber getrennt werden).

Überraschend war aus meiner Sicht, dass Deutschland weltweit immerhin auf dem 5. Platz der Liste der Länder mit der höchsten Nachfrage nach KI-Kompetenzen liegt.

Perisic appelliert an die die politisch Verantwortlichen, ihre Entscheidungen mehr auf Datenanalysen und weniger auf Spekulationen zu gründen:

"Preparing the workforce for these changes will depend on a data-driven approach to understanding the trends that are shaping the future of the labour market."
Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt: Mehr Empirie und weniger Spekulationen!
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!