Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Cornelia Daheim
Zukunftsforscherin
Zum piqer-Profil
piqer: Cornelia Daheim
Freitag, 10.02.2017

Über die Macht der Narrative zur Zukunft der Arbeit

Rebecca Burns schreibt im amerikanischen Intellektuellen-Magazin „Dissent" wütend gegen die Definitionsmacht des Silicon Valley über die Zukunft der Arbeit an. Momentan sei die Debatte um neue Arbeitsformen und eine eventuelle Neuordnung ihrer rechtlichen Rahmenbedingungen und der sozialen Sicherung klar in der Hand der Konzerne des Silicon Valley — und diese proklamieren einseitig die Prinzipien der Gig Economy. Burns prangert zum Beispiel die von Uber initiierte „Drivers Guild“ als ein PR-Feigenblatt an und plädiert dafür, neu über die Stärkung traditioneller Arbeitnehmerrechte nachzudenken. Leider bleiben die neuen Lösungen nahezu offen, und die Lage hierzulande ist auch eine etwas andere. Dennoch stellt der Artikel die wichtige Grundfrage, wessen Stimmen gerade zu diesem Thema Gehör finden und unsere Vorstellungen zur Zukunft prägen, und da würde man sich wohl allerorts mehr Vielfalt und alternative Perspektiven wünschen. 

Über die Macht der Narrative zur Zukunft der Arbeit
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!